Glucomannan als Ballaststoff: Aufgaben & Wirkung

Hallo liebe Zec+ Freunde und BLOG-Leser, heute gibt es eine Zusammenfassung über den in „FB“ enthaltenen Stoff „Glucomannan“. Viel Spaß beim Lesen!

Glucomannan

Bei Glucomannan handelt es sich um eine Stärke-ähnliche Substanz. Es ist der Hauptbestandteil der Konjakwurzel, aus welcher auch das Verdickungsmittel „Konjak“ hergestellt wird. Konjakmehl wird in Deutschland als Zusatzstoff „E 425“ geführt, wird aber durch eine Mengenangabe in der Verwendung beschränkt. Glucomannan ist ein Ballaststoff und wirkt sich positiv auf die Darmgesundheit aus.

Was macht Glucomannan für eine Diät so interessant?

Glucomannan ist der Naturstoff, der eine der höchsten bekannten Wasserbindungskapazität hat. Das bedeutet, dass Glucomannan bis zu 50 Mal mehr Wasser binden kann als seine Eigenmasse. Somit ist es für den Sättigungsfaktor sehr interessant.

Laut Health-Claims-Verordnung ist ein Bewerben von Glucomannan mit „Verminderung des Körpergewichtes, wenn mindestens 3g täglich in 3 Portionen von jeweils 1g mit jeweils 1-2 Glas Wasser vor einer Mahlzeit durch eine übergewichtige Person eingenommen wird“, zulässig. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass eine Wirkung auf das Körpergewicht nachgewiesen ist.

Ein positiver Nebeneffekt von Glucomannan ist, dass es eine natürliche Darmreinigung unterstützt. Ein „gereinigter“ Darm hat wiederum immense positive Effekte auf den ganzen Organismus.

Bei der Wahl eines Produktes sollte man darauf achten, dass KEIN Konjak-Mehl enthalten ist und das der Glucomannan-Gehalt angegeben ist.

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok