Vitamin D & der Einfluss auf Muskeln & Muskelqualität | Zec+

Hallo liebe Zec+ Freunde, heute gibt es einen weiteren interessanten Blog über Vitamin D.

 

Wie Vitamin D die Muskel-Qualität verbessert

 

Die meisten Menschen haben zu wenig 25-Hydroxy-Vitamin D im Blut, wodurch die ihre Muskelqualität leidet. Beispielhaft haben Radiologen der University of Southern California in Los Angeles entdeckt, dass Muskeln von jungen Frauen bis zu 20 Prozent mehr Fett enthalten, wenn der Vitamin D-Spiegel zu niedrig ist.

 

Unzählige Menschen leiden an einer Vitamin D Unterversorgung in ihrem Blut. Zu Beginn der Vitamin D Evaluation haben Forscher nachgewiesen, dass Menschen in den nördlichen Ländern in denen kaum Sonne scheint, und ein Großteil der Bevölkerung im Innenbereich arbeitet Mängel in der Vitamin D Versorgung aufweisen.

Aber auch jüngst konnte festgestellt werden, dass auch in sonnenverwöhnten Ländern wie der Türkei, dem Libanon, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indien und Australien, 30-50 Prozent der Bevölkerung wenig Vitamin D versorgt sind. [N Engl J Med ist. 2007 Jul 19; 357 (3):. 266-81] In Brasilien liegt die Zahl sogar bei 60 Prozent der jungen Erwachsenen. [Ann Nutr Metab. 2009; 54 (1): 15-21].

Ausreichend Vitamin D ist für starke Muskeln unerlässlich. Es wird davon ausgegangen, dass Vitamin D dafür verantwortlich ist, Nährstoffe wie Kalzium und Phosphor in den Muskeln zu produzieren. Als Folge dessen können Muskeln besser kontrahieren und die Wachstum- und Brennstoffprozesse werden ebenfalls verbessert. Tierstudien haben gezeigt, dass beispielsweise Ratten im Rahmen eines Mastversuchs unter dem Zusatz erhöhter Vitamin D Zufuhr mehr Muskeln und weniger Fett produzierten. In Studien am Menschen konnte belegt werden, dass die Probanden nach der Einnahme eines Frühstücks mit einem extra Zusatz von 0,5 g Calcium und 9 mcg Vitamin D mehr Kalorien als normal verbrennen konnten.

vitdmfat2vitdmfat

Die in dieser Studie aufgenommenen Scans des Muskels und der Körperzusammensetzung von 90 jungen Frauen zwischen 16 und 22 Jahren veranschaulichten, dass von diesen 37 ausreichend Vitamin D in ihrem Blut hatten und 53 unterversorgt waren. Je mehr Vitamin D die Frauen in ihrem Blut hatten, desto weniger Fett hatten sie in ihren Muskeln. Fettiges Muskelgewebe ist weniger stark und weniger empfindlich auf Insulin.

Sicherlich ist eine Vitamin D Nahrungsergänzung´nicht die populärste in der Welt, Vitamin D klingt nicht so interessant wie exotische Pflanzenextrakte oder hochdosierte Aminosäuren anderer Präparate. Die genannten Studien zeigten jedoch, dass viele Athleten etwas stärker, muskulöser und schlanker wurden, nachdem sie ihre Vitamin-D-Zufuhr erhöhten.

 Mit sportlichen Grüßen

Ihr Zec+ Team

Quelle:Klick

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok