4 Vorteile von Whey - Zec+

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Artikel stellen wir euch 4 Vorteile von Whey-Protein vor. Viel Spaß beim Lesen!

Mein Protein

Protein ist ein essentieller Makronährstoff, muss also täglich und lebenslänglich durch die Nahrung zugeführt werden, sonst, sterben wir. Als Sportler, vor allem Kraftsportler und Bodybuilder, ist das Whey Protein (Molkenprotein) die Nummer Eins unter den Postworkout-Shakes. Genau zu diesem Zeitpunkt entfaltet das Whey Protein seine Stärken als Lieferant von schnell verfügbaren Aminosäuren. Das Aminosäuren-Spektrum von Whey Protein ist ideal und „vollständig“, das heißt, es besitzt alle 8 essentiellen Aminosäuren. Fehlt etwa eine davon (wie z.B. bei Kollagen-Protein), dann kann der Körper daraus kein körpereigenes Muskelgewebe aufbauen. Whey hat aber noch andere, tolle Vorteile!

whey

Wohl bekommts! Schmeckt besonders in Wasser lecker!

Es reduziert den Hunger

Kennst du Ghrelin? Nein? Das ist ein Hormon, welches unserem Hirn mitteilt, das wir hungrig sind. Zu viel Ghrelin, zu viel Kalorien, zu viel Körperfett – das ist ein Garant für den Massephase-Look. Wer also sein Körpergewicht und Körperfett reduzieren möchte, sollte Ghrelin im Griff haben. Wie das geht? Mit Whey Protein! 50 g Whey haben gezeigt, Ghrelin signifikant zu reduzieren! Und mal ehrlich, die 200kcal aus Protein sind doch viel besser, als 200kcal aus einem Schokoriegel ohne Protein, oder?

Es baut Muskeln auf

Whey Protein vor UND nach dem Training können die Kraft und Muskelmasse deutlich steigern! Viele Sportler trainieren morgens, nüchtern oder haben einfach nicht genug Aminosäuren im Blut, wenn sie sich auf den Weg ins Sportstudio machen. Da kann bereits eine kleine Portion Whey (20 g) vor dem Training Abhilfe schaffen! Das reicht aus, um das Muskeleiweiß während dem Training nicht anzugreifen. Denn wir wollen ja nicht, dass wir hart trainieren, uns gut ernähren und dann keine Ergebnisse erzielen!

wheyisolat

Kein Laktose, schnell verfügbar, hoher Proteingehalt!

Es stärkt dein Immunsystem

Wir wissen schon seit vielen Jahrzehnten: wer viel trainiert, der hat ein anfälliges Immunsystem. Das liegt u.a. daran, da das Immunsystem ständig mit Entzündungen und Verletzungen zu kämpfen hat (Muskelaufbau bedeutet ja, dass sich Muskelfasern „anpassen“ und Gelenke oft leicht entzündet sind, ohne das wir es merken!). Kommen jetzt noch Viren oder Bakterien ins Spiel, sieht es schlecht aus und wir „liegen flach“. Das liegt häufig an einem niedrige Level an Glutathion. Das ist ein körpereigenen Antioxidants und wird aus Glutamin, Cystein und Glycin gebildet. Besonders Cystein und Glycin sind Aminosäuren, welche eher niedrig dosiert vorkommen und hier eine limitierende Rolle spielen. Dem kann man entgegenwirken, in dem man mehrmals täglich Whey Protein zu sich nimmt und somit die Voraussetzungen für eine einwandfreie Glutathion-Bildung herstellt.

Es reduziert Körperfett

In älteren Artikeln haben wir bereits geschrieben, dass Protein ein wichtiger „Stoffwechsel-Booster“ ist. Damit Protein verstoffwechselt werden kann, muss mehr Energie erzeugt/verbraucht werden als bei Kohlenhydraten und Fetten. Deswegen berechnen viel Experten die Protein-Kalorien mit 30% weniger, da diese 30% ungefähr die Verbrennungsenergie ergeben. Whey kann dir also helfen, mehr Kalorien zu verbrennen und gleichzeitig die Muskulatur in einer kalorienreduzierten Diät zu schützen! Und was gibt es schlimmeres, als in einer Diät Muskelmasse zu verlieren?

zecplus_blog_vielendank3

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok