Maca im Detail - alles über die peruanische Wurzel - Zec+
Seite wählen

Was ist Maca?

Maca gilt als das Superfood schlechthin, doch eigentlich ist die Wurzel schon seit vielen Jahrtausenden bekannt. Die Pflanze stammt aus den Anden und ist mittlerweile selbst hierzulande in aller Munde. Grund dafür ist die Wirkung, die der unscheinbaren Knolle nachgesagt wird. In den Anden wird die Maca Wurzel überwiegend zur Ernährung verwendet, sie gehört hier zu den Hauptbestandteilen. In Peru hingegen gilt Maca als klassische Nutzpflanze. Dass die Maca-Wurzel heilende Effekte hat, wird von den Peruanern als angenehmer Nebeneffekt gesehen, ist aber nicht der Grund für den Konsum. Das sieht hierzulande schon anders aus.

Welche Wirkungen werden Maca nachgesagt?

Maca ist ein hochwertiges Nahrungsmittel, doch was kann die Knolle aus medizinischer Sicht? Hier wird ihr eine gravierende Wirkung auf die Libido und die Potenz des Mannes nachgesagt. Außerdem soll die Wurzel gegen Gedächtnisverlust helfen und so vor allem bei älteren Menschen eine vorbeugende Wirkung gegen altersbedingtes Vergessen zeigen.

Peruanische Forscher haben festgestellt, dass Maca nicht nur als Lebensmittel taugt, sondern auch eine hilfreiche Wirkung bei Angststörungen und Depressionen zeigt. Die potenzfördernde Wirkung wurde noch nicht eindeutig in Forschungen und Studien nachgewiesen, gilt aber immerhin als möglich und den Erfahrungen zahlreicher Nutzer zur Folge als nachgewiesen.

Ob Maca tatsächlich ein natürlicher Viagra-Ersatz sein kann, wird in weiteren Kontrollstudien erforscht werden müssen. Klar ist aber, dass die Wurzelknolle ein deutlich besseres Nebenwirkungsprofil hat und es daher wünschenswert ist, wenn chemische Medikamente zur Verbesserung der Potenz durch ein solches Naturmittel ergänzt oder ersetzt werden können.

Maca Extrakt als Kapseln mit einem Verhältnis von 10:1 – einfach zu schlucken!

Darüber hinaus enthält Maca zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe, die in vielen Bereichen eine positive Wirkung auslösen können. So ist beispielsweise ein hoher Kaliumgehalt nachgewiesen worden, so dass bei einem Kaliummangel eine Wirkung von Maca möglich wäre. Kalium ist notwendig, um die Herz-Kreislauf-Fähigkeit am Laufen zu halten und die Arterien zu stärken und zu schützen.

Ist Maca auch für Frauen geeignet?

Man könnte annehmen, dass die Wirkung sich ausschließlich auf die männliche Potenz bezieht, doch Maca ist sehr wohl auch für Frauen geeignet. Die Wurzel steht in Peru für Vitalität, Sexualität und Ausdauer, daher kann die Wirkung auch für Frauen von hohem Nutzen sein. Nicht nur, dass die sexuelle Energie angetrieben und die Libido gestärkt wird, auch die geistige Leistungsfähigkeit wird unterstützt.

Bei Frauen ist es vor allem die rote Maca-Wurzel, die empfohlen wird. Ihr wird der höchste Bestandteil an Nährstoffen nachgesagt, außerdem spielt der hohe Eisengehalt hier eine entscheidende Rolle. Eisenmangel kommt bei vielen Frauen schon aufgrund des natürlichen Zyklus vor und durch die Einnahme von Maca kann dem vorgebeugt werden.

Welche Kontraindikation gibt es bei Maca?

Klassische Kontraindikationen gegen die Maca-Wurzel gibt es nicht. Was in Peru ein gängiges Lebensmittel ist, wird auch hierzulande gut vertragen. Eine Überdosierung ist, mit den entsprechenden Präparaten und Konzentraten, quasi unmöglich.

Unverträglichkeiten können sich dennoch zeigen, insbesondere wenn gleich zu Beginn hohe Dosen, von unklarer Herkunft verzehrt werden. In diesem Fall können die schwerverdaulichen Stoffe zu Magen- und Darmproblemen führen. Wer unter einer bekannten Magen-Darm-Erkrankung leidet, sollte vor der Einnahme seinen Arzt befragen.

 

Wer unter einer Senfölunverträglichkeit leidet oder einen reizbaren Magen-Darmtrakt hat, kann durch die Anwendung mittels Konzentrat punkten. Das Trockenextrakt ist frei von Senfölen und daher weit besser verträglich. Die Handhabung ist simpel und überall unterwegs möglich.

Vorteile von einem 10:1 Extrakt

Es gibt verschiedene Darreichungsformen von Maca, ein 10:1 Extrakt hat sich als vorteilhaft erwiesen. Durch das Extraktionsverfahren werden essbares Ethanol, Wasser und auch Zucker aus der Maca-Wurzel entfernt. Es entsteht infolgedessen ein Konzentrat, was die wirksamen Bestandteile der Pflanze stark verdichtet enthält.

Am Herkunftsort der Maca-Wurzel, in Peru, werden Maca-Extrakte ausschließlich in der 10:1 Variante hergestellt. Wer ein höher konzentriertes Konzentrat in den Händen hält, hat vermutlich eine Produktion aus China erwischt, bei der die Herkunft der Wurzel unbekannt ist.

Die Vorteile von 10:1 Extrakten liegen auf der Hand:

– die Bioverfügbarkeit ist durch die Extraktion besonders hoch, die Wirkstoffe können optimal resorbiert werden

– die Dosierung ist denkbar einfach und die Anwendung eine Leichtigkeit

– 10:1 Extrakte sind länger haltbar und verlieren nicht so schnell an wertvollen Inhaltsstoffen

– das Extrakt ist besser verträglich, da schwer verdauliche Bestandteile entfernt wurden

– die Wirkung tritt besonders schnell in Kraft, durch die Isolierung der Wirkstoffe

Die Anwendung des 10:1 Konzentrats ist komfortabel und einfach. Die Maca-Wurzel selbst weist einen kräftigen Geschmack auf, der nicht für jeden Gaumen erträglich ist. In Form eines Konzentrats lässt sich der Geschmack umgehen und die hochdosierte Anwendung dennoch in die Wege leiten. Wer also den direkten Geschmack der Maca-Wurzel nicht mag, kann sich nun dennoch mit all den wertvollen Inhaltsstoffen versorgen.

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok