Neuer Zec+ Athlet: Ron Constance | Zec+

 Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Heute stellen wir euch unseren neuen Zec+ Athleten Ron Constance vor! Viel Spaß beim Lesen!

 

^91FDEFF276D7957D12EBD55F5FE516FCE4E5954ED7F6AFB8D9^pimgpsh_fullsize_distr

 

 

^72F5C79945B8088608F8926E8EB3610590BC52ED1935DF55E3^pimgpsh_fullsize_distr

 

Mein Name ist Ron Constance, und komme aus dem Dreiländereck (CH/ DE/ FR).
Erst einmal möchte ich einen Dank an Matthias von Zec+ aussprechen, für die freundliche Aufnahme und die ermöglichte Chance. Vorweg freue ich mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und eine schöne Zeit mit dem gesamten Team!

Zec+ überzeugte mich schon in meiner Anfangszeit mit ihrer Qualität und ihrer Transparenz.
Zec+ unterschied sich für mich schon immer von anderen Marken da sie sich nicht selbst immer alles schön reden, sondern mit Fakten überzeugen.

Nun zu mir, ich bin 19 Jahre alt und über den Kraftsport bereits seit 3 Jahren aus. Schon als kleiner Junge war ich ständig aktiv. Meine Begeisterung für sportliche Aktivitäten waren vielfältig. Ich probierte viele Sportarten aus, bis ich meine Leidenschaft zum Bodybuilding entdeckte.

 

1

 

Doch alles Anfang ist schwer, so lief es doch sehr spärlich und ich trainierte unwissend vor mich hin, wie es der Großteil der Menge tat. Doch der Wille und das Streben nach dem Ideal trieb mich auch außerhalb des Studios dazu mich weiterzubilden. So begann ich immer mehr über den Sport zu lesen, lernte von erfolgreichen Athleten und löcherte sie mit Fragen wenn mich etwas interessierte. Jeden Abend lag ich stundenlang wach las mir Studien oder Artikel durch. Zu dieser Zeit gab es gerade einmal eine Hand voll Fitness Youtuber deren Videos ich ebenfalls verfolgte.

Bodybuilding ist kein Sport den man vom ersten Tag an perfekt beherrscht, man steigert sich immer mehr und mehr in die Materie hinein, lernt dazu, und korrigiert.

Ernährungs- sowie Trainingstechnisch machte ich meine Fehler, auch ich aß nicht vom ersten Tag an „clean“ wie es immer von jedem gepriesen wird. Anfangs war es eher ein großes Fressen bis man die nötige Erfahrung sammelte und die Mahlzeiten perfektionierte um sie so an die für meinen Körper optimale Makro-Nährstoffverteilung anzupassen.

Ich nutzte die Zeit um meinen eigenen Körper kennen zu lernen, denn dein Körper ist nicht gleich wie der deines Nächsten.

 

FullSizeRend31212er

 

Das Gym führte mich mit meinem Trainingspartner zusammen, mit dem ich ab diesem Zeitpunkt knallharte Workouts aufs Parkett brachte. Was verrückt klingt, doch es war eins zu eins so wie beschrieben. Keine Einheit verging ohne einander. Gewichte wurden gesteigert und das Training optimiert. Wir pushten uns ans Limit, und mit ans Limit meine ich auch ans Limit, es gab Workouts da konnte ich mich am darauf folgenden Tag kaum von der Stelle rühren. Wer hart arbeitet wird eines Tages dafür belohnt.
Jeder von uns sollte sich glücklich schätzen gesund zu sein. Jeder von uns sollte sich glücklich schätzen das er diese auch schon alltäglichen Dinge ausführen kann.

Mich selbst sollte man vielleicht nicht unbedingt als Vorbild nehmen, denn ich habe meine Körper in meinen Jugendjahren und heute noch doch sehr überstrapaziert. Musste des Öfteren verletzungsbedingt zurückstecken weil ich meinen Körper sehr oft ans Limit gebracht habe. Ich dachte mir um aus der Menge herauszustechen muss ich auch härter als andere arbeiten. Für mich persönlich habe ich den Kraftsport in den Vordergrund gestellt. Ich habe sogar die Schule zu dieser Zeit stark vernachlässigt, doch das sollte man keinem auf seinem Weg weitergeben. Ihr müsst die Schule/ Beruf nicht vernachlässigen um Erfolg im Sport zu haben. Wer den Sport liebt schafft es auch regelmäßig zum Sport zu gehen und seine Mahlzeiten vorzubereiten. Kein erfolgreicher Sportler wird sagen ich hatte keine Zeit.
Das ganze läuft nun seit 2 halb Jahren seinen intensiven Weg. An Disziplin hat es mir nie gefehlt möchte ich meinen. Ich bin 19 Jahre alt und verzichte auf jegliche Drogen, was meint ihr wie viele mir in dieser Zeit gesagt haben ich solle doch mal meine Jugend genießen? Ich solle mich anderen anpassen denn später wäre es zu spät mein Leben zu genießen. Im Endeffekt habe ich diese Schiene selbst gewählt und bereue keine Sekunde davon, ich habe mich für diesen Weg entschlossen und arbeite auf einen Traum hin.

 

FullSizeRen3121der

 

Ich habe nie Steroide oder dergleichen konsumiert. Das Wort „Natural“ wird in der Bodybuildingszene ja zu häufig in den Mund genommen deshalb schreibe ich dazu nichts.
Mein Ziel ist es eines Tages auf der Bühne zu stehen! In welchem Verband ist noch unklar, doch voraussichtlich im Jahr 2016 das erste Mal in der Juniorenklasse. Ob ich an den Schweizer Meisterschaften oder Deutschen teilnehme ist ebenfalls noch unklar. Ebenfalls möchte ich mit dem was ich tue Leute motivieren, zu einem vitaleren Leben verhelfen. Denn Ich selbst sehe in meinem Freundeskreis was viele mit ihrem Körper anstellen.
Ich war früher eher pummelig und ich fühlte mich nicht wohl in meinem eigenen Körper. Kraftsport gibt so manch einem das gewisse Selbstbewusstsein welches ihm fehlt, lehrt nebenbei Disziplin und stärkt den Willen.

 

FullSizeRe2222nder

 

zecplus_blog_vielendank

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok