Anaboler Effekt: wirkung von L-Leucin, HMB & HICA | Zec+
Seite wählen

 

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. HICA, HMB und Leucin sind wohl die stärksten anabolen und anti-katabolen Substanzen, die man legal erwerben kann. Sie sind wie Vater, Sohn und Tochter. Was sie so besonders macht, verraten wir euch hier. Viel Spaß beim Lesen!

Power-Kombination: HICA, HMB, Leucin

Re-Act gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Post-Workout Produkten auf dem Markt. Wir haben das Produkt bewusst so entwickelt, dass es nicht mit 100+ Inhaltsstoffen unübersichtlich wird und der Kunde sich fragen muss, welcher Stoff denn jetzt eigentlich hier wirkt. Mit Re-Act versorgen wir die essentiellen Bereiche der Post-Workout Phase: Kraftsteigerung, Regeneration, Durchblutung, Proteinsynthese, Glykogen-Erneuerung und Insulinsensitiviät. Aber auch das Produkt BCAA PROFESSIONAL beinhaltet drei sehr interessante Stoffe.

Was ist HICA?

HICA ist eine L-Leucin-Säure, deren voller Name DL-alpha-Hydroxy-Isocapronsäure ist. Sie entsteht in Muskeln und Sehnen, wenn die essentielle Aminosäure L-Leucin “verbrannt” wird. Es ist also ein Stoffwechselprodukt und kann dazu führen, dass weniger katabole Aktivität im Körpergewebe vorherrscht.

Was ist HMB?

HMB, was ausgeschrieben β-Hydroxy-β-methylbuttersäure oder 3-Hydroxy-3-methylbuttersäure bedeutet, ist ein Derivat bzw. Stoffwechselprodukt der Aminosäure L-Leucin, genau wie HICA. Das bedeutet, dass HMB durch die Zufuhr von L-Leucin oder BCAAs als Stoffwechselprodukt von Leucin hervorgehen kann. Das bedeutet auch, dass BCAA-haltige Lebensmittel das HMB-Aufkommen erhöhen können. Die letzte Option ist natürlich, synthetisches und isoliertes HMB zu supplementieren. Ungefähr 5% von zugeführtem L-Leucin wird zu HMB verstoffwechselt. Daher lohnt es sich, HMB isoliert einzunehmen um von den Vorteilen zu profitieren.

Was ist L-Leucin?

Leucin ist eine essentielle Aminosäure. Das heißt, dass man es in ausreichender Menge mit der Nahrung zuführen muss, weil der Körper Leucin nicht selbst herstellen kann. Leucin gehört zusammen mit Isoleucin und Valin zu den Branched Chain Amino Acids (BCAAs). BCAAs werden gerne im Komplex eingenommen, da sie eine muskelschützende Funktion haben. Die stärkste Aminosäure ist hier aber das L-Leucin, denn es hat nicht nur eine anabole Wirkung, in dem es als Katalysator der Muskelproteinsynthese agierst, sondern weil es  auch insulogen wirkt – es führt zu einer Insulinausschüttung ohne den Blutzuckerspiegel zu belasten!

Wie wirken die drei Stoffe?

Re-Act sowie BCAA PROFESSIONAL dienen in erster Linie der absoluten Regeneration nach einem intensiven Workout. Regeneration bedeutet, dass die Glykogenspeicher gefüllt werden und die Muskelproteinsynthese auf Hochtouren läuft. Mit zusätzlichen Substanzen wie L-Leucin sowie HMB und HICA haben wir hier ein starkes Trio, um die Muskelproteinsynthese optimal zu starten. Damit zünden wir quasi eine hohe Stichflamme, welche dann mit Hilfe von nachträglich zugeführtem Protein lange Zeit lichterloh brennt. Deswegen eignet sich eine Zufuhr von Protein ca. 15 Minuten nach BCAA PROFESSIONAL (beim Re-Act fällt dieser Zusatz weg).

5000mg L-Leucin + 1000mg HMB + 750mg HICA – PRO PORTION!

Die Muskelzellen sind immer “auf der Suche” nach der Aminosäure L-Leucin. Denn ein hohes Aufkommen von dieser Aminosäure suggeriert den Zellen, dass auch andere, essentielle Aminosäuren vorhanden sein müssen und starten so die Muskelproteinsynthese (es gibt keine Aminosäure in der Natur die isoliert vorkommt!). Ein Leucin-Derivat wie HICA gibt den Muskeln das Feedback, dass sie vermehrt Muskeln verbrennen (da HICA ja durch das verbrennen von Leucin entsteht) und antikatabolische Prozesse einleiten sollen – wie die Hemmung von Metalloprotease-Enzymen. Ok, aber was habe ich davon bzw. was merke ich jetzt? Nichts. Nichts? Du wirst natürlich nicht merken, wenn deine Muskelzellen durch Enzyme aufgespalten werden und genauso wirst du nicht merken, wie der Katabolismus “gestoppt” oder verringert wird. ABER: In einer Diät oder bei langanhaltender Belastung kannst du deine Muskelzellen mit der Einnahme von HICA “schützen”, verstärkt als Energielieferant zu dienen.

Unsere Muskeln bestehen aus einem Großteil (etwa 30%) aus BCAAs, also L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin. Als Katalysator für die Muskelproteinsynthese spielt L-Leucin eine besondere Rolle, weswegen es i.d.R. immer doppelt so hoch (einige Hersteller neigen dazu, BCAAs im Verhältnis 10:1:1 Leucin:Valin:Isoleucin anzubieten) dosiert wird wie die anderen 2 Aminosäuren. L-Leucin kann also einen enormen Einfluss auf deine Muskelmasse haben. Wie wir bereits wissen, kann HICA, ebenfalls ein Derivat von L-Leucin, enorme anabole als auch katabole Wirkungen vorweisen. In einer Studie mit HMB und Creatin [Quelle] wurde eine anabole Wirkung nachgewiesen, während hier [Quelle] ein schützender, antikataboler Effekt nachgewiesen wurde (allerdings bei Ausdauersportarten). HMB schützt also deine hart erarbeiteten Muskelzellen und ist wie eine Art Ozon-Schicht. Zudem kann es den Effekt von Creatin verbessern. Grundsätzlich kann man sagen, je intensiver man trainiert oder je härter eine Diät, umso wertvoller wird HMB. Für den “Gelegenheitspumper” macht eine Supplemenation keinen Sinn, da es bestimmte Voraussetzungen gibt damit HMB seine Wirkung voll entfalten kann.  Wer aber Re-Act nutzt, trainiert in der Regel auch sehr intensiv.

Fazit

Re-Act ist nicht nur ein Protein-Kohlenhydrat-Gemisch, sondern ein komplexes All-in-one Produkt. Wer z.B. unser Workout-Trio mit Kickdown, Intraplus und Re-Act regelmäßig einnimmt, braucht sich keine Sorgen um seine wertvolle Muskulatur machen. Wer es sparsamer angehen möchte, kann durch die Kombination von BCAA PROFESSIONAL und einem Whey Protein Shake die anabole/anti-katabole Wirkung von Proteinen deutlich anheben!

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok