Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Artikel gibt es einen Quick-Tipp zum Thema: welchen Fisch solltest du essen? Viel Spaß beim Lesen!

Welchen Fisch solltest du essen?

Ja, du isst gerne Fisch, wir auch. Fisch an sich ist ein guter Proteinlieferant. In der Regel, liefert Fisch 20 g Protein pro 100 g, ähnlich wie viele Fleischsorten. Aber Fische haben noch einen anderen Vorteil: manche Sorten liefern hohe Mengen Omega-3-Fettsäuren. Das haben wir doch schon einmal gehört, oder? Fischöl gehört wohl zu den beliebtesten Ergänzungen für Sportler und „normale“ Menschen. Denn auch außerhalb der Fitnessszene kommen die durchsichtigen, Gold-gelb schimmernden Kapseln zum Einsatz. Sei es wegen dem positiven Effekt auf den Cholesterin-Spiegel oder der Gelenke, Fischöl ist in vielen deutschen Haushalten zu finden. Kaum ein anderes Supplement hat ein so breites Wirkspektrum in viele Richtungen: Diät, Gesundheit, Gelenke, Gedächtnis, Muskelaufbau, um nur ein paar zu nennen.

Höchste Qualität mit besten Werten – die Omega 3 Fettsäuren liegen hier in hoch bioverfügbarer Triglycerid-Form (TG) vor! 750mg Omega 3 Fettsäuren PRO KAPSEL!

Also solltest du auch Fisch konsumieren, welcher einen hohen Anteil dieser Fettsäuren besitzt! Ideal ist hier Lachs. Gut sind aber auch Saibling, Barsch, Halibut, Forelle, Sardine oder Albacore Thunfisch (weißer Thunfisch). Ach ja, der Thunfisch aus der Dose enthält kaum Omega-3-Fettsäuren…liefert aber eine Menge Protein. Wichtig ist bei Fisch, dass er möglichst aus Wildfang stammt und im aller besten Fall sogar BIO-Qualität besitzt. Nur so kannst du auch sicher sein, dass die Belastung durch Schwermetalle sehr gering ist. Schenke dem Fanggebiet besonderes Augenmerk, zum Beispiel sollte der Fisch MSC-Zertifiziert sein. Der Marine Stewardship Council verwaltet das weltweit bekannteste ökologische Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogramm für nachhaltige Fischerei. So bist du auf der sicheren Seite!