Studie: Einfluss von Schlaf auf Schnelligkeit | Zec+

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Heute haben wir einen Artikel, welcher sich mit dem Schlaf und eurer (Sprint-)Geschwindigkeit beschäftigt. Viel Spaß beim Lesen!

Warum schlafen wir?

Warum schlafen wir eigentlich? Immer wieder werden wir mit dieser Frage konfrontiert oder stellen sie uns selbst. Selbst wenn wir wach bleiben wollten, würden wir nach einer gewissen Zeit „einfach“ einschlafen. Fakt ist: Schlafentzug ist eine Foltermethode und kann/wird zum Tode führen. Eine Wachzeit von mehr als 48 Stunden kann schon erste gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Anzeichen für eine Übermüdung können sein

  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • geringe Konzentrationsfähigkeit
  • Reizbarkeit
  • Frieren und
  • allgemeines Unwohlsein

Wer mehr als 24 Stunden am Stück nicht schläft, wird in seiner kognitiven Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Das entspricht etwa einem Alkoholpegel von 0,80 Promille. Bei einem Schlafentzug von über 48 Stunden kann es außerdem zu Halluzinationen und Gedächtnislücken kommen.

Lange Zeit dachte man, der Schlaf sei einfach eine Art Totenstarre. Deswegen sagt man auch heute noch, Schlaf ist der kleine Bruder vom Tod. Ihr kennt auch den Spruch „Schlafen kannst du wenn du tot bist“. Im Grunde schlafen wir aus folgenden Gründen:

  • Erlebnisse des Tages werden verarbeitet/gespeichert
  • das Immunsystem wird gestärkt
  • der Stoffwechsel wird reguliert
  • unsere Psyche erholt sich
  • Wachstumshormone werden ausgeschüttet und der Körper „repariert“

 

sleep_and_relax

Sleep & Relax – das meistverkaufte Produkt von Zec+ Nutrition!

 

Schneller werden durch längeren Schlaf?

In einer Studie [Quelle] der Stanford Universität aus Kalifornien wurden Basketballspieler untersucht.

Wir müssen erwähnen, dass 11 Probanden nicht gerade viel sind, aber die Resultate lassen trotzdem Rückschlüsse auf eine Leistungssteigerung zu!

11 Probanden des Basketballteams wurde für 5-7 Wochen gebeten, täglich 2 Stunden länger zu schlafen als gewohnt. Alle berichteten, dass sie in der Regel 8 Stunden schlafen – und man dies als mehr als ausreichend empfindet.
Wir bekommen immer die Empfehlung, 7-9 Stunden zu schlafen – weniger ist nicht gut und mehr bringt nichts. So die Meinung vieler Experten.

Man hat mittels PVT (Psychomotor Vigilance Task) die Reaktionszeit der Probanden gemessen. Man stellte feste, dass die Reaktionszeit bei allen Probanden gesunken war, je mehr Schlaf sie bekamen.
Bei diesem Test starren die Probanden auf einen schwarzen Bildschirm, sobald ein Punkt erscheint, muss ein Knopf gedrückt werden.

Bevor die Spieler damit begonnen haben, länger zu schlafen, lag die Durchschnittszeit bei 14.2 Sekunden für einen 86m Sprint. Durch den längeren Schlafen, reduzierte sich diese Zeit auf 12.8 Sekunden.

Zudem gaben alle Probanden an, sich besser zu fühlen, weniger aggressiv und gestresst zu sein. Zusätzlich besaßen alle mehr Energie über den Tag und die Treffergenauigkeit beim Wurfball hat sich verbessert.

 

Fazit

Schlaf ist nicht nur wichtig, sondern hat enormen Einfluss auf fast alle Lebenslagen und Funktionen von Körper und Geist! Wer also der Meinung ist, um „mehr“ zu erreichen müsste man weniger schlafen, da man dadurch mehr Zeit habe, liegt also falsch. Es geht eher darum, die Zeit, die einem zur Verfügung steht, qualitativ und effektiv zu nutzen! Das gelingt natürlich besser, wenn man ausgeschlafen und fit ist. Natürlich noch besser mit einer Portion Sleep & Relax 😉

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok