Hallo liebe Zec+ Community und BLOG-Leser/-Leserinnen! Heute stellen wir euch eine Studie zum Thema „Multivitamin-Präparate“ vor in der festgestellt wurde, dass die Lebenserwartung steigen kann – und zwar bis zu 10 Jahre! Viel Spaß beim Lesen 

Studie: 10 Jahre länger leben mit nur 1 Multivitamin-Tablette?!

 

Es gibt viele Menschen die täglich Multivitamin-Präparate zu sich nehmen. Ob sie diese brauchen? Nunja, es kommt darauf an! Worauf genau? Ob ein Mehrbedarf besteht.
Ein Mehrbedarf kann bei Krankheit, Belastung (Sport, Arbeit), Schwangerschaft oder “schlechten Gewohnheiten” wie Rauchen, Alkohol-Konsum und allgemein schlechte, nicht-vollwertige Ernährung oder bestimmte Ernährungsform wie eine ketogene Ernährung.

 

Hier eine Tabelle zur Veranschaulichung von Bedarf (nach Deutscher Gesellschaft für Ernährung) und Mehrbedarf von Vitaminen

Vitamin Bedarf Normal (nach DGE) Bedarf Leistungssportler Grund für Mehrbedarf
Vitamin B1
1,0 – 1,3 mg
4,0 – 8,0 mg
gesteigerter Energiestoffwechsel und Lactatbildung
Vitamin B2
1,2 – 1,4 mg
8,0 mg
an der Energiebereitstellung während des Sports beteiligt
Niacin
16,0 mg
30,0 – 40,0 mg
gesteigerter Energiestoffwechsel
Pantothensäure
6,0 mg
20,0 mg
gesteigerte Anforderungen an den Stoffwechsel
Pyridoxin
1,2 – 1,5 mg
6,0 – 8,0 mg
gesteigerter Proteinstoffwechsel und -bedarf
Biotin
30,0 – 60,0 µg
300,0 µg
Folsäure
400,0 µg
400,0 – 600,0 µg
Blutbildung, Immunsystem
Vitamin B12
3,0 µg
6,0 µg
Blutbildung, Immunsystem, gesteigerter Energiestoffwechsel
Vitamin C
100,0 mg
300,0 – 500,0 mg
gesteigerter oxidativer Stress durch Sport
Vitamin A
0,8 – 1,0 mg
1,0 – 4,0 mg
gesteigerter oxidativer Stress durch Sport
Vitamin D
5,0 µg
15,0 – 20,0 µg
gesteigerte Knochenbelastung
Vitamin E
12,0 – 14,0 mg
50,0 mg
gesteigerter oxidativer Stress durch Sport
Vitamin K
60,0 – 70,0 µg
150 µg

 

Und hier für Mineralstoffe

Element Bedarf Normal (nach DGE) Bedarf Leistungssportler Grund für Mehrbedarf
Natrium
6,0 g
15,0 – 20,0 g
wichtig für die Muskelkontraktion; erhöhte Verluste über den Schweiß
Kalium
2,0 g
4,0 – 5,0 g
bedeutsam für die Muskelfunktion; erhöhte Verluste über den Schweiß
Calcium
1,0 g
1,5 – 2,0 g
reguliert die Muskelkontraktion, Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel
Magnesium
300,0 – 350,0 mg
500,0 – 600,0 mg
wird gebraucht bei der Energiebereitstellung, der Funktion von Enzymen, für die Muskelarbeit; erhöhte Verluste über den Schweiß
Phosphor
700,0 mg
2500,0 mg
wichtig für den Knochenstoffwechsel
Eisen*
12,0 – 15,0 mg
30,0 – 40,0 mg
wichtig für die Muskelarbeit und den Sauerstofftransport
Zink
7,0 – 10,0 mg
20,0 – 30,0 mg
nötig für Enzyme, den Energiestoffwechsel u. a.
Kupfer
1,0 – 1,5 mg
2,0 – 4,0 mg
bedeutsam bei Muskelaufbau und -reparatur und den Eisenstoffwechsel
Jod
200,0 µg
250,0 µg
wichtig die Stoffwechselregulation
Selen
30,0 – 70,0 µg
100,0 µg
gesteigerter oxidativer Stress durch Sport
Chrom
30,0 – 100,0 µg
200,0 µg
gesteigerter Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel beim Sport

 

Tab.: Vergleich des Vitaminbedarfs von Sportlern und Nichtsportlern (mod. nach Neumann, 2009 & DGE, 2000)
Quelle

 

Ein tägliches, schweißtreibendes Training kann in Kombination mit einer Ernährung welche wenig Vitamine und Mineralstoffe liefert zu verstärkter Ausscheidung von Vitamine führen. Somit
kann mit der Zeit eine Mangelerscheinung eines bestimmten Stoffes kommen. Gerade wasserlösliche Vitamine (hierzu zählen Vitamin C und alle B-Vitamine) werden schnell über Schweiß und Urin ausgeschieden.

Eine Studie der Universität in Utah hat jetzt herausgefunden, dass Frauen, welche täglich Multivitamin-Supplements einnahmen, längere Telormere der X-Chromosen hatten.

telomeren

Telomere sind die blauen Enden der X-Chromosomen. Je länger diese Telomere sind, desto öfter kann sich ein Chromosom teilen. Je öfter sich diese Chromosome teilen können, desto länger lebt eine Zelle!

 

Die Forscher untersuchten die länge der Telomere in den weißen Blutkörperchen von über 600 Frauen im Alter von 35 bis 75. Im Schnitt hatten die Frauen, welche zusätzliche Supplements einnahmen, 5% längere Telomere. Das bedeutete, dass ihr biologisches Alter 10 Jahre jünger war! Die nachfolgende Tabelle zeigt einen Unterschied bei sogenannten „Onc-a-day“-Präparaten (also Supplements, welche den kompletten Tagesbedarf pro Portion abdecken) versus allgemeine Multivitamin-Supplements (welche ein breites Spektrum abdecken, aber nicht den Tagesbedarf).

telomulti

Supplements mit B-Vitaminen haben keinerlei Effekte auf die länger der Telomere gezeigt. Allerdings haben Multivitamin-Präparate wie das ALL IN ONE ANTIOXIDANT & VITAMIN von Zec+, welches Antioxidanten enhält, noch besseren Einfluss auf die Länger der Telomere, diese waren damit sogar 8% länger!

telomulti2

Supplements, welche ausschließlich Eisen enthielten, hatten sogar einen negativen Einfluss auf die Länge! Dagegen liegt die Einnahme von Vitamin-B12 als Mono-Supplement nahe, die Länge positiv zu beeinflussen.
Man sollte auch bedenken, dass die Langzeiteinnahme von hochdosierten Vitamin-Supplements sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann! Es gibt viele Anbieter, welche z.B. Vitamin-B-Produkte anbieten mit 10.000% des Tagesbedarfes und sogar noch mehr! Das ist selbst für Hochleistungssportler etwas zu hoch angesetzt. Die Einnahme von All-in-One-Antioxidants füllt die Speicher mit den 100% des empfohlenen Tagesbedarfes (mit wenigen Ausnahmen sogar etwas darüber) und ist somit unbedenklich in der Dauerandwendung. Bitte beachten: Die Einnahme von Antioxidantien kann den Erfolg vom Training negativ beeinflussen! Also immer ausreichend Zeit (mindestens 3 Stunden) zum Training verstreichen lassen, bis man Antioxidantien einnimmt. Wir empfehlen die Einnahme entweder zum Frühstück oder in den Abendstunden.

vitamin

 

 Vielen Dank fürs Lesen
Euer Zec+ Team

 

 

Quelle