Studie: ALA plus Training erhöht EPOC | Zec+

  

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Heute haben wir eine Studie für euch, die sich mit Alpha-Liponsäure und den EPOC-Werten beschäftigt hat. Viel Spaß beim Lesen!

 

zecplus_blog_epoc

 

EPO (Erythropoetin) ist ein Glykoprotein-Hormon, welches wesentlich an der Steigerung und dem Wachstum der roten Blutkörperchen beteiligt ist. Wir kennen alle EPO vom Radrennsport. Dort war (oder ist noch?) das Doping mit EPO wie selbstverständlich. Warum? Weil mehr rote Blutkörperchen bedeuten mehr Sauerstoff im Blut ergo mehr Ausdauer. Auch das bei vielen Sportlern beliebte Höhentraining kann zu einer Steigerung von EPO führen, da hier der Sauerstoffanteil in der Luft geringer ist und der Körper so dazu angeregt wird, mehr rote Blutkörperchen zu produzieren. Höhentraining ist also ein legaler Weg der Leistungssteigerung. Es scheint nun einen Zusammenhang von EPO und Alpha-Liponsäure (ALA) zu geben!

 

h1

 

In einer Studie aus dem Jahre 2013, haben Forscher aus Ägypten Menschen mit Blutarmut untersucht. Ihnen wurde EPO verabreicht und man konnte erstaunliches beobachten, wenn man ihnen zusätzlich ALA verabreichte.

Sie machten Experimente mit zwei Gruppen von jeweils 8 männlichen Studenten Sie gaben einer der Gruppen 1200mg ALA täglich und der zweiten Gruppe ein Placebo.

Nach 10 Tagen sollten die Pr0banden 90 Minuten lang joggen, mit einer VO2max von 60%. Anschließend sollten sie für 15 Minuten bei einer Steigung von 10% joggen. Vor und nach dem Test wurden Blutproben entnommen und untersucht.

Die EPO-Level stiegen in beiden Gruppen an, aber der Anstieg war nochmals deutlicher in der ersten Grupp.

epoalphalipoicacid

 

Man fand heraus, dass ALA dazu führte, dass die H2O2-Konzentration vor dem Training gesteigert war.

 

epoalphalipoicacid2

epoalphalipoicacid3

 

Der Effekt von ALA auf NO (Nitric Oxide) war weniger klar. Man stellte aber einen Zusammenhang zwischen NO und H202 auf der einen Seite und dem EPO-Level auf der anderen Seite fest. Je mehr NO und weniger H2O2 im Blut vorhanden waren, desto höher waren die EPO-Werte.

 

epoalphalipoicacid4

 

Man fand noch heraus, dass ALA die Muskeln schützt! Am Ende der Läufe fand man weniger Creatine-Kinase und weniger Protein-Carbonyl im Blut der ersten Gruppe! Das sind Indikatoren für einen katabolen Zustand.

 

h2

 

Wir haben in unserem Re-Act zwar nur 250mg ALA, aber das auch aus einem anderen Grund als hier genannt. Trotzdem kann schon so eine geringen Menge zu einer Steigerung von EPO kommen! Man muss bedenken, dass es bei EPO um die Ausdauerleistung und nicht um die Kraftleistung geht!

 

zecplus_blog_vielendank

 

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok