Studie: L-Citrullin & überschüssiges Bauchfett | Zec+
Seite wählen

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten, heute gibt es eine interessante Studie über eine Aminosäure „L-Citrullin“ welche auch in Kickdown und Pumpdown Verwendung findet! Solche Artikel und Studien belegen, dass die Zusammensetzung von Trainingsboostern mehr als Sinn macht und über die Bereitstellung von mehr Ausdauer- und Kraftleistung während dem Training hinaus geht. Viel Spaß beim Lesen!

L-Citrullin hilft überschüssiges Fett am Bauch zu verbrennen

Die Aminosäure L-Citrullin kann dabei helfen, überschüssiges Fett an der Bauchregion schneller und effektiver zu verbrennen. Das fanden jetzt Molekular-Forscher der „Universite Paris Descartes“ in einer Studie [KLICK] heraus und haben einen Artikel in der „Molecular Nutrition and Food Research“-Zeitschrift veröffentlicht.

Das Fett in der Bauchregion, speziell um die Organe im Bauchraum herum, auch „viszerales Fett“ genannt, ist besonders gefährlich und steht im Verdacht, das Risiko von Herzinfarkten und Diabetes zu erhöhen. Zudem gilt es nicht besonders als „ästhetisch“, wenn der Bauch sich nach außen wölbt bedingt durch Fett, welches „im Inneren“ liegt.
Ob sich viszerales Fett bildet, hängt u.a. von 2 Faktoren ab – zum Einen durch das Alter, zum Anderen durch den Hormonhaushalt. Je älter sie werden, desto „leichter“ fällt es ihnen, dort Fett anzusammeln. Die französischen Forscher haben entdeckt, dass Labortiere, welche L-Citrullin bekamen, weniger altersbedingt Fett einlagerten.

Die Studie

Die Forscher gaben jungen und alten Ratten eine hohe Dosis L-Citrullin (auf den Menschen übertragen ca. 6g) für 3 Monate. Am Ende des Versuchszeitraums untersuchten sie die Proben von viszeralem Fettgewebe der Tiere und verglichen diese mit dem Gewebe von Ratten gleichen Alters, die kein L-Citrullin bekamen.

Ganze 6 Gramm (!) L-Citrullin-Malat pro Portion – der legendäre Pump-Booster PUMPDOWN

Bei den Ratten, welche Citrullin bekamen, stellte man erhöhte Werte von freien Fettsäuren [NEFA] und Glycerin fest, welche von den viszeralen Fettzellen freigesetzt wurden. Dies bedeutet, dass die Zellen diese Stoffe leichter in den Blutkreislauf freisetzen und sie somit besser verbrannt werden können.

Gleichzeitig verringert Citrullin die Geschwindigkeit, mit der die viszeralen Fettzellen Nährstoffe speichern, u.a. Fett. Citrullin reduziert den Wirkungsgrad eines Enzyms namens „Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase“, kurz PEPCK-C. Dies geschieht vermutlich als Folge der Sabotage von Citrullin der Funktionsweise des Fettsensors PPAR-gamma in den viszeralen Fettzellen.

Fazit

Die metabolische Wirkung von L-Citrullin bei den Ratten könnte einen Mechanismus zur Lipidspeicherung begrenzen und die Fettverbrennung erleichtern. Bei älteren Ratten hat es dazu geführt, dass das Verhältnis von viszeralen Fett und subkutanem Fett (Fett im Unterhautgewebe) deutlich besser ist und somit besser verbrannt werden kann. Dadurch wird auch das Risiko für pathologische Erkrankungen deutlich gesenkt!

L-Citrullin ist nicht mehr nur eine „echte Bodybuilding-Aminosäure“, sondern auch für Personen von Wert, die ihr Körperfett reduzieren möchten. Warum also nicht Citrullin in dien Diätplan einbauen?!

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok