Antagonisten Stretching - sinnvoll? | Zec+

 

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten! Es ist Studien-Dienstag! Heute haben wir eine Studie für euch, die sich mit dem Dehnen der Antagonisten beschäftigt. Viel Spaß beim Lesen!

 

zecplus_blog_studie_mehrwdh

 

Wie wäre es, wenn du einen Muskel dehnst, den du gar nicht trainierst und dadurch mehr Wiederholungen schaffst? Der antagonistische Muskel ist der Gegenspieler von dem Muskel, welcher gerade belastet wird. Beim Bizepstraining wäre der Antagonist der Trizeps. Oft sieht man Athleten, welche die Muskeln dehnen/stretchen die sie auch trainieren (Bankdrücken -> Brustmuskel). Sport-Wissenschaftler der Federal Universität in Rio de Janeiro haben in einer Studie untersucht, wie es sich verhält wenn man den Antagonisten dehnt.

 

grippads

Für den nötigen Grip beim Rudern oder Latziehen sorgen die Zec+ Grip Pads!

 

h1(33)

 

Man hat 10 ambitionierte Kraftathleten gebeten, ihren Latissimus Dorsi mit sitzendem Rudern zu trainieren. In zwei verschiedenen Einheiten wurden jeweils 3 Sätze mit einem Gewicht durchgeführt, welches 10 Wiederholungen erlaubte. Zwischen den Sätzen wurde für zwei Minuten pausiert.

In einer Einheit haben die Probanden während den Pausen nichts gemacht [passive Regeneration]. Bei der zweiten Einheit haben sie ihre Brustmuskeln gedehnt, bevor sie wieder an das Gewicht gingen. Die Dehnung wurde für 40 Sekunden gehalten und war passiv, das bedeutet, dass ihnen jemand dabei geholfen hat. Während die Probanden sitzen und ihre Händen hinter den Kopf legen, ziehen Assistenten die Ellenbogen nach hinten, so dass eine Dehnung im Brustkorb entsteht.

 

kickdownNEW0

Aktuell im Angebot mit 40% Rabatt!

 

Durch Elektroden, welche an den Muskeln der Athleten angebracht wurden, konnten die Forscher feststellen, dass die elektrische Aktivität im Latissimus Dorsi nach dem passiven Dehnen gestiegen war. Das führt dazu, dass dieser Muskel während der Belastung härter arbeiten und der Reiz größer ausfällt.

 

stretchingmorereps2

 

Die Wirkung des Dehnens liegt auf der Hand und in der Tat konnten die Probanden mehr Wiederholungen ausführen. Wir wissen, dass es beim Muskelwachstum auch darauf ankommt, mit einem bestimmten Gewicht mehr Wiederholungen zu absolvieren. Dieses „mehr“ können 1-3 Wiederholungen sein, welche dazu führen, dass der Wachstumsreiz nochmals gesteigert wird.

 

stretchingmorereps

 

h2(25)

 

Wir halten statisches Dehnen vor einer Übung nicht für sinnvoll, aber nur dann, wenn man die belastende Muskulatur dehnt. Denn dadurch kann der Muskel an Spannung verlieren und die Kraft geht „flöten“. Dehnt man allerdings den Antagonisten, kann dies zu einer Steigerung der Wiederholungszahl führen. Man hat nicht immer einen Partner zu Seite um sich passiv zu dehnen, wir denken aber, dass dieser positive Effekt auch durch aktives Dehnen zum Vorschein kommt.

 

zecplus_blog_vielendank

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok