Tipps und Tricks: Gibt es eine Supplement-Unverträglichkeit? - Zec+

  

Hallo liebe Zec+ Community und Fangemeinde. Nachdem wir gestern einen Artikel über die Wirkung von Kickdown veröffentlicht haben, kommt heute ein ähnliches, allgemeines Thema dran: die Supplement-Unverträglichkeit. Was das ist und ob es das überhaupt gibt, klären wir in diesem Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

 

zecplus_blog_übelkeit

 

Es gibt Menschen, die Probleme mit Milch und/oder Milchzucker (Laktose) haben. Einige haben sogar ein Problem mit Gluten. Mittlerweile kann man fast denken, dass es keinen Menschen mehr gibt, der irgendein Lebensmittel nicht verträgt. Wenn jemand zum Beispiel keine Milch verträgt, liegt das nicht immer an der Laktose! Immer mehr Menschen haben eine so genannten „Kuhmilchallergie“. Bei dieser Allergie liegt eine Unverträglichkeit des Caseins bzw. einer der 25 Aminosäuren in der Milch, vor.

Die Laktoseintoleranz unterscheidet sich dahingehend, dass hier eine Allergie gegen den Milchzucker (Laktose) vorliegt. Diesen Menschen fehlt das Enzym „Laktase“, welches Laktose aufspaltet. Somit kann laktosefreie Milch unbedenklich getrunken werden, was bei der Kuhmilchallergie auch nicht funktioniert.

Deswegen ist für viele Menschen der Verzehr von Whey Konzentrat nicht möglich, das Whey Konzentrat Laktose enthält und/oder aus Milch hergestellt wird.

 

h1

 

Man sollte natürlich auch wissen, was Supplements eigentlich sind. Supplements (dt. Nahrungsergänzungsmittel) sind Konzentrate, Extrakte oder Lösungen von Nahrungsmitteln, Kräutern, Pflanzen, Gemüse oder Obst. Auch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind als Supplemente erhältlich. Eigentlich, kann man aus allem eine konzentrierte Version machen. Sei es Protein aus der Milch oder Brokkoli als Pulver.

Es gibt hier immer Befürworter und Gegner. Aber selbst wenn Gegner von Nahrungsergänzungsmitteln in ihren Küchenschrank schauen, entdecken sie das ein oder andere Supplement. In der Regel steht in vielen Haushalten das Vitamin C Pulver, die Magnesium– oder Calcium-Brausetabletten. Ja, das sind auch Supplemente!

Kurz gesagt: Supplemente sind alle die Produkte, welche entweder die Gesundheit oder die Leistung unterstützen. Die eigentliche Ernährung wird unterstützt bzw. ergänzt. Das kann viele Vorteile haben, in einigen Fällen aber auch Nachteile.

 

h2

 

Selbst wenn man eine Allergie gegen Laktose hat, ist der Verzehr von Whey Konzentrat bis zu einer bestimmten Menge unbedenklich. Denn die Intoleranz kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wir bei Zec+ haben uns bei der Entwicklung von Whey Connection dahingehend Gedanken gemacht, dass wir durch das Hinzufügen von Laktase (das Enzym, welches Laktose spaltet) die Verträglichkeit deutlich steigern konnten, selbst bei einer Laktoseintoleranz.

Bei komplexeren Produkten wie Kickdown oder Re-Act, kann eine Unverträglichkeit (z.B. Durchfall) schlecht einem Stoff zugewiesen werden, da hier mehrere Stoffe sehr hoch dosiert sind. Oft findet hier eine Überreizung des Magen-Darm-Traktes statt. Eine Möglichkeit, dies zu umgehen wäre, die Dosis zu reduzieren. Beim Re-Act empfehlen wir immer wieder, eine halbe Portion (60g) direkt nach dem Training und die andere Hälfte circa 30-45 Minuten später zu konsumieren. So kann man dem Weg aufs Klo entgegenwirken.

 

akg

Bei einer Unverträglichkei von Creatin Monohydrat bestens geeignet!

 

Eine weitere Unverträglichkeit ist zum Beispiel bei Creatin Monohydrat bekannt. Circa 10 % der Anwender vertragen Creatin Monohydrat nicht oder stellen keine Wirkung fest. Bei der Hälfte dieser Personen kann es unter anderem am Darm-Milieu liegen. Mit pre- und probiotischen Lebensmitteln könnte man hier eine Lösung finden und die Verträglichkeit steigern. Diese Personen haben mit z.B. Creatin-AKG viel bessere Erfahrungen und wenig bis keine Probleme.

Für Menschen mit einer Milchallergie wäre unser veganes Reis-Protein zu empfehlen. Dieses ist vollkommen frei von Laktose und Milchbestandteilen!

Ansonsten ist eine Unverträglichkeit sehr individuell und sollte bei wiederholtem Eintreten von einem Arzt untersucht werden.

 

h3

 

Man sieht, es kann durchaus zu einer Unverträglichkeit kommen. Ebenso wie bei einer Allergie gegen verschiedene Gräser und Pollen, kann auch eine Milchallergie z.B. „mit der Zeit“ kommen, auch wenn man jahrelang keine Probleme damit hatte. Unser Sortiment ist sehr groß und bietet für alle Personen mit Probleme auch ein Ausweichprodukt.

 

zecplus_blog_vielendank

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok