Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Es gibt viele Freunde der „low carb“-Ernährung. Leider hat das nicht nur Vorteile. Welchen Nachteil das haben kann, zeigen wir euch in diesem Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

 

zecplus_blog_lowcarb2

 

Es gibt viele Anhänger der „low carb“ Ernährung. Diese Form der Ernährung hat einen großen Vorteil, sie führt in der Regel schnell zum Ziel. Mittlerweile gibt es unzählige Bücher mit Rezepten und Tipps, wie man Heißhungerattacken entkommt und die Motivation nicht verliert. Aber der heutige Wissensstand ist der, dass eine Reduktion der Kohlenhydrate auch Auswirkungen auf die Hormon-Balance hat. Unsere Schilddrüse „braucht“ Kohlenhydrate um optimal zu funktionieren und Hormone zu bilden. Denn genau diese (Schilddrüsen)Hormone regeln unseren Stoffwechsel. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Reduktion von Kohlenhydraten sogar dazu führt, dass die Testosteron Level absinken können.

 

h1

 

Wissenschaftler der Universität von North Carolina schreiben, dass Athleten, welche 1 Stunde am Tag Rad fahren mehr Cortisol  und weniger Testosteron produzieren, wenn sie gleichzeitig weniger Kohlenhydrate zuführen.

Wer hart trainiert, braucht Energie. Steht keine Energie mehr in Form von Glukose zur Verfügung, schaltet der Körper auf Fett als Energielieferant um und produziert gleichzeitig mehr Cortisol. Cortisol stimuliert die Umwandlung von Protein in Glukose (Katabolismus). Aber was wesentlich interessanter ist, ist die Tatsache, dass Cortisol auch die Produktion von Testosteron reduziert.

 

testoplus

Testo+ ist ein effektiver Testosteron-Booster, welcher nach neuesten wissenschaftlichem Kenntnissstand zusammengesetzt wurde

 

Früher vermutete man, dass Kohlenhydrate den Muskelabbau verhindern können. Experten haben deswegen dazu geraten, vor und nach dem Training Kohlenhydrate zu verzehren. Heute gibt es viele Befürworter der „low carb“ Ernährung aber die Wissenschaft beweist, dass diese Form auch eine Schattenseite besitzt.

Man hat eine Studie mit 20 Probanden durchgeführt. 10 von ihnen bekamen eine Ernährungsform für 5 Tage verschrieben, welche mehr als 60% Kohlenhydrate enthielt [Control CHO]. Die anderen 10 Probanden erhielten eine Ernährung mit 30% Kohlenhydratanteil [Low CHO]. An den Tagen 2, 3 und 4 mussten die Probanden mit 75% ihrer VO2-Max Radfahren.

Während der Einheit bekamen die Probanden der Low CHO-Gruppe einen Glukose-Drink. Die Konrtol CHO-Gruppe bekam einen Proteindrink mit 45g Protein.

Als die Wissenschaftler die Konzentration des freien Testosteron und Cortisol im Blut gemessen haben, stellten sie fest das die Werte in der Low CHO-Gruppe niedriger waren.

 

carbhormones1

 

Das Verhältnis von freiem Testosteron und Cortisol war in der Conrtol CHO-Gruppe konstanter und gleichmäßiger. Bei der anderen Gruppe sanken die Werte schneller.

 

carbhormone2s

 

h2

 

Zwar wurde die Untersuchung nur 5 Tage absolviert, aber die Quintessenz ist, dass in einer „low carb“ Diät die Kohlenhydrate idealerweise rund um das Training eingenommen werden sollten. Alle 5-7 Tage sollte zudem eine kohlenhydratlastige Refeed-Mahlzeit eingelegt werden, um den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen.

 

zecplus_blog_vielendank