Wie wichtig sind Mineralstoffe? | Zec+
Seite wählen

Spoiler Alarm: Mineralstoffe sind sehr wichtig für diverse Funktionen im menschlichen Körper! Sie werden meist mit Vitaminen in einem Atemzug genannt. Und das nicht ohne Grund! Mineralstoffe sind ebenso lebensnotwenig und müssen dem Körper regelmäßig zugeführt werden, damit Funktionen im Körper reibungslos ablaufen können. Speziell für Sportler ist eine ausreichende Versorgung mit wichtigen Mineralstoffen von großer Bedeutung. Was Mineralstoffe überhaupt sind und wie sie dafür sorgen, dass im Körper alles rund läuft, verraten wir dir in diesem Artikel!

Was sind Mineralstoffe?

Unser Körper arbeitet Tag und bei Nacht hart für uns und sorgt dafür, dass Prozesse, die sich für uns im Hintergrund abspielen, optimal ablaufen und uns dadurch am Leben halten. Um dieses Pensum hoch zu halten, benötigt er spezielle Stoffe, die wir ihm mit der Nahrung zuführen, um zu gewährleisten, dass der Motor ohne Pause weitermachen kann.

Mineralstoffe sind dafür lebensnotwendig. Sie sind anorganische Nährstoffe. Das bedeutet, dass sie Teil der unbelebten Stoffe in der Natur sind. Mineralstoffe werden in sogenannte Mengen- und Spurenelemente unterteilt.

Liefert pro Kapsel 15 mg hochwertiges Zink!

Mengenelemente, auch unter dem Begriff „Elektrolyte“ bekannt, kommen im menschlichen Körper in höherer Konzentration vor. Sie müssen also dementsprechend täglich in größeren Mengen (in Gramm) zu sich genommen werden. Zu den Mengenelementen zählen u.a. Natrium, Magnesium, Calcium und Kalium.

Spurenelemente kommen dagegen in sehr niedriger Konzentration im Körper vor. Sie müssen in relativ kleinen Mengen zugeführt werden, wobei sich der Bedarf zudem je nach individuellen Umständen von Personen erhöhen kann. Zu den Spurenelementen zählen u.a. Eisen, Zink und Kupfer.

Der Körper kann die meisten Mineralstoffe nicht selbst herstellen. Daher müssen sie regelmäßig mit der Nahrung zu sich genommen werden. Dazu gehören Calcium, Kalium, Natrium, Magnesium. Eisen, Zink, Selen, Mangan, Kupfer, Molybdän und Jod. Sie sind Beispiele für lebensnotwendige Stoffe, die der Körper nicht selbst herstellen kann.

Mineralstoffe sind im Vergleich zu Vitaminen meist unempfindlich gegenüber Zubereitungsmethoden und halten Hitze gut aus.

Welche Funktionen haben Mineralstoffe im Körper?

Mineralstoffe haben unterschiedlichste Aufgaben und Funktionen im Körper. Mineralstoffe sind unter anderem Baustoffe von Körperstrukturen. So sind beispielsweise Magnesium, Kalium, Calcium sowie Zink Bestandteile des Blutes, der Knochen und der Zähne. An diversen Funktionen der Nervenzellen, wie bei der Reizleitung über die Nerven, sind sie ebenfalls beteiligt. Sie sind für den Aufbau und die Umwandlung verschiedener Stoff im Körper zuständig. Zink aktiviert in etwa wichtige Enzyme, Jod wirkt an der Bildung von Thyroxin, welches das Schilddrüsenhormon ist, mit. Zudem sorgen sie für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt in den Körperzellen, wie in etwa Natrium es tut. Daher ist es besonders wichtig, dass Sportler, die ja viel schwitzen, den Schweißverlust und das einhergehende Ausscheiden von Mineralstoffen optimal ausgleichen. Die Mineralstoffe, die im Zellstoffwechsel aktiv sind, halten einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt aufrecht und wirken effektiv gegen Übersäuerung vor. Zink sorgt für gesundes Haar, starke Nägel und eine ebenmäßige Haut. Zu einem Mineralstoffmangel solltest du es daher nicht kommen lassen, da ansonsten Funktionen nicht aufrechterhalten werden können. Es treten vermehrt Symptome auf, die den Motor des Körpers ordentlich ins Stocken geraten lassen.

Wie nehme ich ausreichend Mineralstoffe zu mir?

Ein Mineralstoffmangel ist meist auf eine einseitige Ernährung mit vermehrter Zufuhr von Fast Food und Fertiggerichten zurückzuführen. Aber auch Stress, Alkohol und Zigarettenkonsum wirken sich negativ auf den Mineralstoffhaushalt aus. Sportler, aber auch Schwangere und Stillende haben zudem einen erhöhten Mineralstoffbedarf, der abgedeckt werden muss. Bei einem Mineralstoffmangel kann es zu Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Krämpfen, Verdauungsbeschwerden, ein verändertes Hautbild oder Haarausfall kommen. Zudem können ernsthafte Folgeerscheinungen wie Osteoporose, Blutarmut oder Herzrhythmusstörungen auf einen längeren Mineralstoffmangel zurückzuführen sein.

Health+ basische Mineralien Citratbasis

Für eine optimale Dosierung der verschiedenen Mineralstoffe gibt es grundsätzlich empfohlene Richtwerte von Ernährungsexperten. 900 mg Calcium sowie 300 bis 400 mg Magnesium und 4000 mg Kalium sollten täglich von Erwachsenen eingenommen werden. Die Einnahme von 7 mg Zink für Frauen und 10 mg Zink für Männer werden zudem täglich empfohlen. Dennoch kann je nach unterschiedlichen Voraussetzungen der tägliche Bedarf erhöht sein.

Daher ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, guten Eiweißquellen und gesunden Fetten essentiell. Achtest du auf eine gesunde Ernährung, ist es im Prinzip möglich, ohne weitere Bedenken deinen Mineralstoffbedarf gut abzudecken. Ist dein Mineralstoffbedarf aufgrund vorher genannter Gründe wie Schwangerschaft, mangelhafter Ernährung und Sport erhöht, können Mineralstoffe mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln neben einer gesunden Ernährung zur Unterstützung in wirkungsvoller Dosierung eingenommen werden, damit du auf Nummer sicher gehst und dafür sorgst, dass dein Körper auch wirklich alle Mineralstoffe bekommt, die er benötigt.

Bei einer Supplementierung von Mineralstoffen spielt nicht nur die Dosierung eine große Rolle, sondern auch die Verbindung und Verwertbarkeit der einzelnen Substanzen. Diese Grundlage ist bei den meisten Mineralstoffergänzungsmitteln nicht leicht zu finden. Wir haben einen Geheimtipp für dich: Wir empfehlen die basischen, organischen Mineralstoffe auf Citratbasis von HEALTH+. Das Besondere daran ist, dass diese Art der Supplementierung speziell auf die Verbindung und Verwertbarkeit der Mineralstoffe eingeht. Die wichtigen Mineralstoffe können im Vergleich zu anorganischen Mineralstoffen vom Körper deutlich besser aufgenommen werden. Die Mineralstoffe sind in praktischer Kapselform erhältlich und versorgen deinen Körper in ihrer ausgeklügelten Zusammensetzung mit den Mineralstoffen Magnesium, Kalium, Calcium und Zink.

Bitte halte vor der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels Rücksprache mit deinem Arzt. So kann möglichen Nebenwirkungen vorgebeugt werden und du nützt die optimale Dosierung für deine individuellen Ernährungsziele.

Fazit

Mineralstoffe sind wichtige, anorganische Nährstoffe, die deinen Körper am Laufen halten. Ihre Funktionen sind so vielfältig wie die einzelnen Mineralstoffe selbst. Daher ist es besonders wichtig, dass du die Mineralstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis und regelmäßig zu dir nimmst. Mit der Unterstützung eines geeigneten Nahrungsergänzungsmittels, wie die basischen Mineralstoff-Kapseln von HEALTH+ gibst du deinem Körper das gewisse Extra und die nötige Versorgung mit den wichtigsten Mineralstoffen. Sorge auch du für eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen, damit du stark und leistungsfähig bleibst!

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok