Stoffwechsel-Turbo einschalten - Mit diesen 4 Tipps | Zec+
Seite auswählen

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Artikel geht es um euren Stoffwechsel und wie man den Turbo dafür einschalten kann. Wir haben vier Möglichkeiten für euch. Viel Spaß beim Lesen!

Vier Möglichkeiten, deinen Stoffwechsel-Turbo einzuschalten!

Jeder kennt die Situation, wenn in einer Diät „nichts mehr geht“. Oder wenn man sich müde, ausgelaugt und schlapp fühlt. Das hat nicht immer etwas mit Übertraining oder schlechter Ernährung zu tun. Vielleicht liegt es einfach an eurem Stoffwechsel?

Es wäre zu einfach, zu sagen, dass jeder, der zu wenig Muskeln besitzt, einen langsamen Stoffwechsel hat. Es ist auch nicht so einfach zu sagen, „trainiere härter, dann bekommst du den Turbo-Stoffwechsel!“. Denn dann hätte jeder diesen Turbo und wäre ripped, shredded und jacked – 24/7/365.

Weniger Bauchfett durch Olivenblatt-Extrakt? Oleuropein könnte hier eine gute Waffe im Kampf gegen Bauchfett sein!

Fakt ist, dass die genetischen Bedingungen eine Rolle spielen. Manche von uns haben mehr Glück, andere weniger. Es gibt ja auch groß und kleine Menschen…
Heute wissen wir, dass man durch bestimmte Trainings-Methoden und eine gezielte Ernährung den Stoffwechsel manipulieren kann. In der Tat, kann so aus einem langsamen Stoffwechsel (Umgangssprache „Soft-Gainer“) ein schneller Stoffwechsel werden („Hard-Gainer“).

Möglichkeit #1 – die Cardio-Balance

Du hast 2 Möglichkeiten beim Cardio-Training. Entweder du machst H.I.I.T.-Training, also hoch intensives Intervall Training, oder du machst L.I.S.S.-Training (low-intensity steady state), also niedrige Intensität über einen längeren Zeitraum (oftmals bis 60 Minuten). Der Vorteil von H.I.I.T.-Training ist ein kurzzeitig gesteigerte metabolische Rate (Grundumsatz). Der Nachteil ist, dass du fast nur Kohlenhydrate verbrennst und es stärker katabol wirkt, als die zweite Möglichkeit. Beim L.I.S.S.-Training wird hauptsächlich Fett als Energie-Träger mobilisiert, dafür wird der Stoffwechsel nicht so drastisch erhöht. Die beste Möglichkeit, deinen Stoffwechsel dauerhaft zu erhöhen ist also eine Kombination aus beiden Optionen! Wir gehen davon aus, dass dein Körperfettanteil erhöht ist, sonst wärst du ja ein Hard-Gainer 😉 Deswegen sollte das Verhältnis zu Gunsten von L.I.S.S.-Training liegen, am besten 2:1.

gruntee-extrakt-zec-5172-zec-24427_600x600

Wer nicht so viel Tee trinken möchte oder kann, der kann auf diese hochdosierten Kapseln zurückgreifen!

Möglichkeit #2 – Trainingstempo variieren

Was mag unser Körper? Genau – Normalität. Er nutzt jede Möglichkeit, um so wenig Aufwand wie möglich zu betreiben und so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen. Unser Körper ist eigentlich faul – wenn man ihn lässt. Wer sein Training immer nach Schema X gestaltet und das Tempo nicht variiert, der wird auch keinen Turbo einschalten können. Denn unser Körper (also auch das Muskelwachstum) stellt sich darauf ein und stagniert. Deswegen ist es zu empfehlen, während dem Training das Tempo zu erhöhen. Am besten geht das mit ein paar Sprints auf dem Laufband, oder schnelle Wiederholungen mit weniger Gewicht. Achte auf deine Sicherheit, damit du auch Verletzungsfrei bleibst!

Möglichkeit #3 – Mehr Kalorien!

Ja richtig gelesen! Du sollst mehr essen. Natürlich nicht dauerhaft und nicht 24 Stunden lang. Aber oftmals kann die Zufuhr von mehr Kalorien den Stoffwechsel bereits anfeuern. Denke jetzt aber nicht, dass du Junk-Food zu deiner Hauptzutat machen sollst. Am besten isst du mehr Protein! Protein hat den Vorteil, dass es thermisch wirkt, also die Stoffwechselrate beim bloßen Verzehr erhöht! Iss also mehr Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Protein-Shakes, Hülsenfrüchte.

fb

Zünde den Stoffwechsel-Turbo mit dieser durchdachten Rezeptur!

Möglichkeit #4 – Die richtigen Zutaten

Wir reden hier nicht von einem Rezept von Jamie Oliver, sondern von Substraten, welche deinen Stoffwechsel anfeuern können. Hier zählen eindeutig die Stimulanzien dazu. Der bekannteste Vertreter ist das Koffein. Neben Koffein gibt es aber noch weitere Substrate wie zum Beispiel Grüntee-Extrakt, Chili-Pulver, Pfeffer, Ingwer (scharfe Gewürze an sich), Pflanzen- und Pilz-Extrakte. Wer kein scharfes Essen mag, sollte das ändern und sich langsam daran gewöhnen, schärfer zu würzen. Schwitzen ist ein gutes Zeichen, dass es „wirkt“. Koffein und Grüntee-Extrak ist eine sehr beliebte Kombination, gerade in Wettkampf-Diäten. Grüntee-Extrakt, besonders der Hauptwirkstoff EGCG, hat nachweislich eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel!

Fazit

Jetzt will jeder noch den Turbo zünden und die restlichen Pfunde loswerden. Das A und O ist am Ende des Tages die Kalorienbilanz. Natürlich spielt auch das Training, der gesundheitliche Zustand (Mangelerscheinungen?) und die Proteinzufuhr eine große Rolle.

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok