5 Lebensmittel, die den Stoffwechsel in Schwung bringen | Zec+

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Blog stellen wir euch fünf Lebensmittel vor, die euren Stoffwechsel auf Trapp halten! Ein schneller Stoffwechsel ist unerlässlich im Kampf gegen die letzten Pfunde für die Sommerfigur. Viel Spaß beim Lesen.Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Blog stellen wir euch fünf Lebensmittel vor, die euren Stoffwechsel auf Trapp halten! Ein schneller Stoffwechsel ist unerlässlich im Kampf gegen die letzten Pfunde für die Sommerfigur. Viel Spaß beim Lesen.

Fünf Lebensmittel die deinen Stoffwechsel pushen

Wir berichte immer wieder über Tipps und Tricks um das lästige Körperfett loszuwerden. Ihr wisst mittlerweile, dass L-Carnitin (unter anderem in Fleisch enthalten) euch beim Fasten hilft (Klick), welche Funktion Ballaststoffe haben (Klick) und welche Fette schlank machen (Klick). Heute stellen wir euch weitere fünf Lebensmittel vor, die sich sehr positiv auf euren Stoffwechsel auswirken.

Jeder der eine Diät über mehrere Wochen durchzieht, weiß, dass es immer schwieriger wird je länger die Diät dauert, weiteres Fett loszuwerden. Woran das liegt? Zum Einen kommt euer Körper an einen Punkt, an dem er sich die weitere Kalorienreduzierung nicht mehr „gefallen“ lässt und in den so genannten „starvation mode“ schaltet. Zum Anderen mangelt es euch oft an Nährstoffen für die Hormonbildung, speziell Schilddrüsenhormone (T3/T4). Dann kommt der Zeitpunkt, wo ein Cheatmeal oder ein Cheatday angebracht ist. Wer es aber gar nicht so weit kommen lassen möchte, sollte nicht die Kohlenhydrate total reduzieren und sich nicht zu einseitig ernähren. Klar, Pute und Reis ist einfach, bezahlbar und die Kalorien überschaubar. Zudem kann man es für mehrere Tage vorbereiten und in Plastikbehältern transportieren/portionieren. Aber mal ehrlich, wem gefällt das denn schon? Versuche, die folgenden fünf Lebensmittel (ok, eigentlich nur 4) in deine Diät einzubringen und dein Stoffwechsel läuft länger auf Hochtouren!

Brauner Reis

Wir predigen immer wieder, vollwertige und möglichst naturbelassene Lebensmittel zu essen. Weißer Reis ist nicht wirklich naturbelassen! Dieser enthält eigentlich kaum noch Nährstoffe (Mikronährstoffe) und dient lediglich dazu, eine „saubere“ Kohlenhydratquelle darzustellen. Brauner Reis hingegen besitzt noch seine Hülle und die darin enthaltenen Nährstoffe. Dadurch, dass es sich hier um das ganze Korn handelt, benötigt der Körper auch mehr Energie um es aufzuspalten und zu verwerten. Ehrlich gesagt, brauner Reis ist nicht jedermanns Sache und auch nicht unbedingt ein Gaumenschmauß. Aber hier steht die Funktionalität deutlich über dem Geschmack! Und eines sollte auch klar sein: der Insulinanstieg nach dem Verzehr ist fast identisch – egal ob braun oder weiß! Aber das ist hier nicht das Kriterium.

Qualitativ hochwertiges Molkenprotein mit Verdauungsenzymen und Probiotika.

Eiweiß

Bei Eiweiß meinen wir auch das Eiweiß, also den 2. Bestandteil neben dem Eigelb. Das Eiweiß von Eiern hat keine Kohlenhydrate, kein Cholesterin und kein Fett. Es hat einen hohen Anteil an BCAAs und enhtält hohe Mengen Riboflavin – Vitamin B2, welches zur Verstoffwechselung von Kohlenhydraten benötigt wird. Gänzlich auf das Eigelb sollte man aber nicht verzichten. Wir wissen, dass dort die meisten Nährstoffe enthalten sind, u.a. gesunde Fettsäuren. Außerdem schmeckt ein Vollei besser als reines Eiweiß. Wer sein Omelette trotzdem aus reinem Eiweiß zubereiten möchte, kann es mit frischem Gemüse und Kräutern schmackhaft gestalten.

Hähnchenbrust

Die geliebte Hähnchenbrust. Was wäre eine Mahlzeit nach dem Training ohne Reis und Hähnchenbrustfilet? Hähnchefleisch ist sehr fettarm, enthält keine Kohlenhydrate und wir wissen, dass weißes Fleisch einen hohen Proteinanteil besitzt. Dieses Protein beschleunigt den Stoffwechsel, da es viel Energie benötigt um Verdaut zu werden. Zudem enthält es eine nicht zu vernachlässigende Menge an Eisen – Eisen ist ebenfalls essentiell für den Stoffwechsel. Auch Vitamin B5 ist in Hähnchenfleisch enthalten und hat einen beruhigenden Effekt auf das Nervensystem – also ideal nach dem Training!

Chili

Nicht jeder mag es scharf. Aber Chili in seinen Plan einzufügen ist ein guter Weg, seinen Stoffwechsel zu beschleunigen. Chilis enthalten Capsaicin, eine chemische Komponente die deinem Stoffwechsel Feuer unterm Topf macht! Capsaicin hilft auch, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel sowie den Blutdruck zu senken. Ein Teelöffel Chilipulver zum Essen und ihr seit auf einem guten Weg. Ein positiver Effekt ist auch die thermische Wirkung von Capsaicin – euch wird ein wenig warm ums Herz.

Die Fatburner-Matrix im CUT & BURN enthält u.a. Chilipulver!

Wasser

Ok, hier handelt es sich nicht wirklich um ein Lebensmittel, welches man zubereiten und verzehren kann. Und trotzdem kommt es in diese Liste und ist ohnehin essentiell für alle Lebewesen! Wir können Tage und Wochen ohne Nahrung überleben, aber nur wenige Tage ohne Wasser. Warum? Weil über 90% unseres Körpers aus Wasser besteht! Und zwar aus Wasser, und nicht aus Light-Getränken, Säften oder Smoothies! Eine Studie (Klick) konnte nachweisen, dass das Trinken von 500ml Wasser den Stoffwechsel um 30% erhöhen kann! Das waren in diesem Test ungefähr 100kjoule, was etwa 24kcal entspricht. Das klingt nicht viel, summiert sich aber über den Tag und über Wochen. Es ist wichtig, hydriert zu sein um volle Leistung zu erbringen. Nicht voll hydrierte Zellen können nicht 100% Leistung bringen und deine Erfolge im Gym werden minimiert sein. Achtet darauf, mindestens 35-55 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht (100 kg Körpergewicht = 3,5-5,5l Wasser) zusätzlich zu allen anderen Flüssigkeiten zu konsumieren. Also reines Wasser – ohne Proteinpulver oder Aminosäuren.

Mit dem Waterjug von Zec+ kannst du ohne Probleme bis zu 2,2l Flüssigkeit transportieren!

Fazit

Seinen Stoffwechsel zu erhöhen ist kein Hexenwerkt. Diese fünf Lebensmittel sind bei vielen schon im Standard-Reservoir. Achtet auch immer auf die Qualität und nicht Quantität! Ihr verzehrt diese Lebensmittel und da sollte man keine Kompromisse eingehen! Wenn möglich, trinkt das Wasser aus einer Quelle wenn ihr in eurer Nähe Zugang zu einer Quelle habt, ansonsten legt euch einen Wasserfilter zu. Ihr solltet nicht immer das günstige Fleisch wählen und beim Gemüse und Obst sollte ihr zumindest bei solchen auf Bio-Qualität setzen, welche ihr mit der Schale verzehrt.

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok