Vier Techniken für maximale Brustmuskeln - Zec+

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Es ist wieder Chestday. Damit eure Brustmuskeln auch maximal wachsen, haben wir 4 Techniken für euch! Viel Spaß beim Lesen!

Vier Techniken für maximale Brustmuskeln

Die Brust ist einer der Muskeln, die einem als erstes ins Auge fallen. Man sieht sie nämlich auch mit Oberteil, wenn sie ausgeprägt genug sind, versteht sich. Aber in der Regel hat ein ernst zu nehmender Athlet auch keine Hühnerbrust! Und wenn doch, solltet ihr ihm diesen Artikel empfehlen. Es gibt unzählige Übungen für die Brust, verschiedene Winkel und verschiedene Werkzeuge. Vergleicht man die Bodybuilder aus der „goldenen Ära“ und von heute, sieht man schnell, dass die Brustmuskeln sich nicht viel unterscheiden, der Rest aber schon. Auf der einen Seite ist es klar – die Trainingstechniken entwickeln sich weiter, in allen Gebieten. Auch die Methoden sind moderner.

Technik #1: Schweres Bankdrücken!

Egal, aus welchem Jahrzehnt ein Bodybuilder mit toller Brust kommt – er hat sicherlich schwer trainiert! Denn das hat auch schon Arnold gemacht. Und Reg Park war einer der ersten Athleten, der die 500 Pfund-Marke geknackt hat, Arnold Schwarzenegger startete sogar als Powerlifter! Sie alle haben Bankdrücken mit schweren Gewichten gemacht und das spiegelte sich in ihren Brustmuskeln wieder. Also, versuche nicht 15 Wiederholungen zu schaffen, sondern konzentriere dich auf 5-8 und das mit möglichst hohem Gewicht und SAUBERER Technik! Safety first!

kickdown

Mehr Power, mehr Gewicht – der ideal Booster vor schweren Trainingseinheiten!

Technik #2: Mache Pullovers!

Nein, nicht den Pullover, den man sich über den Oberkörper stülpt. Sondern diese komische Übung, welche sehr selten im Studio zu bewundern ist. Dazu musst du dir nur eine Bank und eine Kurzhantel schnappen. Lege dich so auf die Bank, das NUR dein oberer Rücken darauf liegt (als würdest du eine Brücke mit deinen Beinen und der Bank machen). Dann nimmst du die Hantel mit beiden Händen und streckst sie hinter deinen Kopf. Versuche nun, tief einzuatmen und die Hantel nach oben über deine Brust zu führen (das ist ungefähr die gleiche Bewegung, als würdest du versuchen einen Ball mit beiden Händen über deinem Kopf nach vorne zu werfen). Konzentriere dich dabei auf deine Brust! Diese Übung ist auch gut für den Latissimus geeignet, aber Studien zufolge geht das besser mit Maschinen und Kabelzügen, während die Brust besser mit Kurzhanteln attackiert wird!

Technik #3: Bankdrücken mit umgekehrten Griff

Wie Bankdrücken geht, wissen die meisten Zec+ BLOG-Leser seit langer Zeit (für die, die es nicht wissen -> HIER KLICKEN). Kanadische Forscher haben herausgefunden, dass das Bankdrücken mit umgekehrtem Griff (Handflächen zum Gesicht) bis zu 30% mehr von der oberen Brust aktiviert UND schonender für die Schultern ist! Also, fange mit leichtem Gewicht an um dich an diese Ausführung zu gewöhnen.

re_act_professional_dose

Optimale Regeneration mit Re-Act Professional!

Technik #4: Butterflys mit Ketten!

Butterflys (dt. FLIEGENDE) mit Kurzhanteln sind eine beliebte Übung zum Abschluss, um nochmal mehr Blut in die Brust zu pumpen (PUMP!). Aber wenn du am Peak-Point bist, also die Hanteln oben über deiner Brust zusammenführst, verliert diese Übung an Spannung. Das kannst du verhindern, wenn du die Hanteln gegen Ketten austauschst! Ketten bieten den Vorteil, dass sie für Spannung sorgen können und das während des gesamten Bewegungsablaufes! Wer keine Ketten im Studio hat, kann auch Kabelzüge verwenden.

Fazit

Wir haben jetzt weitere Techniken kennengelernt, damit das Wachstum der Brustmuskeln auch nach langer Zeit wieder angeregt werden kann. Es empfiehlt sich, nach mehreren Wochen die Übungen anzupassen oder bestimmte Techniken anzuwenden, damit der Wachstumsreiz neu gesetzt und gesteigert werden kann.

 

 

 

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok