Bessere Hygiene und starkes Immunsystem - 5 Gründe nackt zu schlafen

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. In diesem Artikel geht es einmal nicht um Supplements, Ernährung und Training. Zumindest nicht direkt. Hier geht es darum, wie wir schlafen. Viel Spaß beim Lesen!

Fünf Gründe, nackt zu schlafen!

Wir wissen, wie wichtig Schlaf ist. Seit dem Artikel, „Schlafe länger, werde schneller„, wissen wir, dass die Dauer unseres Schlafes unsere Leistungsfähigkeit direkt beeinflusst. Aber hat sich von euch schon einmal jemand darüber Gedanken gemacht, ob es überhaupt Sinn macht, angezogen zu schlafen? Immerhin gibt es spezielle Schlafbekleidung schon seit Jahrhunderten. Aber wie bei vielen Dingen im Leben, zeigt erst die Evolution, dass nicht immer als gut ist und war. Vielleicht solltest du ab heute nackt schlafen? Bei den aktuellen Temperaturen Ende Juli sicher keine so schlecht Idee, oder?

Eine glücklichere Beziehung?

2014 hat man herausgefunden, dass Paare, die nackt schlafen, glücklicher innerhalb ihrer Beziehung waren. Das waren immerhin 57% der befragten Personen. Woran das liegt? Nacktheit bedeutet, absolutes Vertrauen in den Gegenüber. Sind wir nackt, haben wir keinen „Schutz“ um uns herum. Mehr Glück in der Beziehung bedeutet auch mehr Platz für andere Dinge zu haben!

Weniger Diabetes?

Man sagt, nackt zu schlafen könne Diabetes vorbeugen. Wie soll das denn funktionieren? Erwachsene Menschen besitzen eine kleine Menge braunes Fett. Dieses braune Fett wird auch als „gutes Fett“ bezeichnet, denn es kann die Insulinsensitivität verbessern! Wir wissen, dass Diabetes eine Folge schlechter Insulinsensitivität sein kann. Hier reagieren unsere Zellen nicht mehr so gut auf Insulin und es muss mehr davon produziert werden. Schläft man nackt, beugt man nächtlichen Schweißausbrüchen vor, welche oft durch eine kurze aber intensive Überhitzung zu Stande kommen können. Die Körpertemperatur sinkt und bildet so eine gute Umgebung für das braune Fettgewebe.

Konnte sicher dem ein oder anderen schon dabei helfen, besser einzuschlafen!

Bessere Hygiene

Man mag es kaum glauben, aber nackt schlafen kann die Körperhygiene verbessern! Gerade Frauen profitieren davon, denn der Intimbereich wird besser belüftet und beugt so einer Bakterienbildung durch feucht-warmes Klima vor. Natürlich gilt das auch für Männer!

Verbessertes Immunsystem

Durch den Hautkontakt mit unserem Partner kann es zu einer verstärkten Ausschüttung von Oxytocin kommen. Oxytocin wird nicht nur beim/nach dem Sex ausgeschüttet. Es dient nicht nur der Bindung zum Partner, in dem es diese verstärkt, sondern hat auch positive Effekte auf die Gesundheit. Es kann den Blutdruck senken und Heilungsprozesse beschleunigen. Zudem senkt es Cortisol.

Besserer Schlaf durch Kontrolle der Körpertemperatur

Wenn es etwas kühler ist, hat das nicht nur positive Effekte auf das braune Fett, sondern auch auf unseren Schlaf. Menschen, welche unter Schlaflosigkeit leiden und regelmäßig wach werden, haben nachweislich eine höhere Körpertemperatur. Dem kann man durch das Schlafen ohne Kleidung entgegenwirken, besonders an heißen Tagen/Nächten.

Eine innovative, ausgeklügelte Formel für erholsamen und regenerierenden Schlaf!

Fazit

Wir sehen also, dass Schlafen ohne Kleidung einige Vorteile besitzt und sich somit auch auf unser Training, unsere Diät und das Muskelwachstum auswirken kann! Natürlich sollte man keine Wunder erwarten, wer einen zu hohen Kalorienüberschuss fährt, dem wird das zusätzliche braune Fettgewebe auch nichts mehr bringen 😉

 

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok