Kurzhanteln: Vorteile von Stabilität bis Intensität | Zec+

Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten! In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Kurzhanteln und welche Vorteile sie gegenüber Langhanteln und Geräten haben. Viel Spaß beim Lesen!

Bessere Stabilität

Immer mehr Profi-Bodybuilder setzen auf Kurzhanteltraining. Klar, es gibt Übungen, die lassen sich nur schwer damit bewältigen, wie Kniebeugen oder Kreuzheben. Aber die meisten Übungen kann man mit Kurzhanteln ausführen. Man hat die Muskelaktivität von Brust-, Trizeps- und Bizeps-Muskel während dem Bankdrücken beobachtet, jeweils mit einem Gerät (Smith Maschine), Langhantel und Kurzhantel. Klar, die Muskelaktivität war bei der Smith Maschine am geringsten. Brust- und Trizeps-Muskelaktivität waren bei der Lang- sowie Kurzhantel gleich. ABER der Bizepsmuskel war bei den Kurzhantel am meisten involviert! Vielleicht haben deswegen die besten Gewichtheber der Welt so große Oberarme, ohne überhaupt Bizeps-Curls auszuführen 😉 Grundsätzlich ist es aber so, dass man durch das Anwenden von Kurzhanteln eine bessere Stabilität vorweisen muss. Das bedeutet auch, dass mehr Muskeln und mehr Muskelfasern aktiviert werden!

Erkenne deine schwache Seite

Eine Unausgewogenheit (Imbalance/muskuläre Dysbalance) in der Muskulatur lässt sich schwer mit einer Langhantel erkennen, da der stärkere Arm oder das stärkere Bein oft „nachgibt“, damit beide Seiten gleichauf sind. Mit Kurzhanteln wird das deutlicher! So kann man seine Schwächen ausmerzen und besser darauf reagieren!

Pumpdown ist der ultimative PUMPBOOSTER und wir dir beim Kurzhanteltraining sprichwörtlich unter die Arme greifen!

Mehr Intensität

Hast du schon einmal Dropsätze mit einer Langhantel gemacht? Das kostet Zeit und geht eigentlich nur mit 2 Trainingspartnern. Dieses Problem fällt mit Kurzhanteln weg! Packst du keine Wiederholung mehr, einfach die Hanteln fallen lassen und die Nächsten zur Hand nehmen.

Range of motion

Eine der effektivsten Methoden, die Muskulatur einem extrem starken Reiz auszusetzen, ist der Bewegungsumfang (range of motion). Mit Kurzhanteln, zum Beispiel bei Bizepscurls, kannst du deine Arme sogar hinter deinen Körper bewegen (mit dem Rücken auf einer Schrägbank). Das geht mit einer Langhantel nicht! Hier ist der Bewegungsumfang begrenzt, in diesem Beispiel, durch deinen eigenen Körper. Fakt ist, je größer die R.O.M., desto mehr Muskelaktivität desto mehr Muskelwachstumsreize!

Bewegungsfreiheit

Unsere Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke sind nicht dazu gemacht, linear bewegt zu werden. Fast alle Körperteile kann man drehen und wenden wie man will (natürlich gibt es auch Grenzen!). Deswegen ist das Training mit Kurzhanteln so effektiv. Es ermöglicht dir, deine Bewegungen an die Voraussetzungen deines Körpers anzupassen. Ein Gerät kann nicht alle Körpertypen vereinheitlichen und eine Langhantel gibt für bestimmte Gelenke auch eine Richtung vor. Nutze Kurzhanteln beim Bankdrücken, wenn du Schmerzen in der Schulter hast beim Verwenden einer Langhantel!

Fazit

Jeder Sportler hat seine Vorlieben. Manchmal sollte man aber umdenken und neue Methoden testen. Steigere dich langsam mit den Gewichten, es kann sein, dass du mit Kurzhanteln nicht die Gewichte einer Langhantel übernehmen kannst. Also wenn du mit einer Langhantel 100 kg beim Bankdrücken verwenden kannst, kann es aufgrund der Stabilitätsprobleme sein, dass du nur 2 x 40 kg Kurzhanteln schaffst!

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok