Hallo liebe Zec+ Community und Sympathisanten. Heute gibt es wieder einen „im Detail“-Artikel, diesmal über Fenugreekextrakt aus unserem Produkt Nährstoff-Optimizer. Viel Spaß beim Lesen!

 

zecplus_blog_nährstoffimdetail

 

Um maximale Erfolge zu erzielen, ist es wichtig, dass die zugeführte Nahrung auch maximal verstoffwechselt wird. Wenn wir 100g Protein konsumieren, aber nur 50% davon am Ende in den Zellen ankommen, haben wir einen Verlust von 50%. Um das zu optimieren, haben wir den Nährstoff-Optimizer entwickelt. Ein Produkt, welches dir dabei helfen kann, die zugeführte Nahrung besser zu verstoffwechseln. Je besser die Verwertung funktioniert, desto mehr Proteine, Kohlenhydrate und Fette gelangen dorthin, wo sie benötigt werden. Das Stichwort lautet Effektivität. Einer dieser Inhaltsstoffe ist Fenugreekextrakt.

 

h1

 

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum, Englisch: Fenugreek; Trivialnamen u.a. Kuhhornklee, Ziegenhorn, Hirschwundkraut, Rehkörner, feine Grete, Filigrazie, Schöne Margreth, Siebenzeiten, Stundenkraut, Methika und Philosophenklee; wikipedia.de), so genannt wegen der „gehörnten“ Form der kleinen Samen, ist eine Pflanze, die in der Mittelmeerregion und in Asien beheimatet ist. Die Pflanze gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler und ist eng mit dem Schabzigerklee verwandt.

Bockshornklee ist hierzulande noch nicht so bekannt. In manchen Supermärkten bekommt man Käsesorten mit Bockshornklee (z.B. Ziegenkäse). Es ist sehr aromatisch und wird auch in vielen Curry-Gewürzmischungen verwendet um es eine unverkennbare Duftnote zu verleihen. Pro 100g Samen sind folgende Inhaltsstoffe enthalten (gerundete Werte):

Für uns Sportler ist aber nicht die Pflanze oder deren Samen so interessant, sondern ein Extrakt daraus: 4-Hydroxy-Isoleucin.

 

nährstoff

Nach Kickdown und Re-Act unser wichtigstes und bestes Produkt: Nährstoff-Optimizer darf bei keiner Mahlzeit fehlen!

 

h2

 

4-HIL hat insulinsensibilisierende Eigenschaften und kann somit in Kombination mit Bittermelonen– und Zimtextrakt die „Einschleusung“ von Nährstoffen in den Muskelzellen begünstigen. Eine insulinsensibilisierende Eigenschaft bedeutet, dass es dazu führt das die Zellen für Insulin sensibilisiert werden und weniger Insulin benötigt wird für den gleichen Effekt (Glukose/Nährstoffe aus dem Blut in die Zellen schleusen). Die Wirkung von Insulin wird über die Bindung an Insulinrezeptoren auf der Zelloberfläche des Leber-, Muskel- und Fettgewebes vermittelt, die in der Zelle das so genannte Insulinsignal auslösen. Ist dieses System krank oder „kaputt“ kann es zu Diabetes (Typ 2) kommen, da nicht mehr genug Insulin produziert werden kann um Glukose aus dem Blut zu transportieren. Wer möchte, kann sich hier noch 2 Studien ausführlich durchlesen [Studie 1] [Studie 2].

 

h3

 

Mit dem Nährstoff-Optimizer haben wir ein Produkt entwickelt, welches effektiv dazu beiträgt, die Insulinsensibilisierung aufrecht zu erhalten. Kombiniert man zum Beispiel den Nährstoff-Optimizer mit unserem Post-Workout-Drink “Re-Act”, hat man eine stärkere Aufnahme der Substrate erreicht, ohne zusätzliche Kohlenhydrate einzubauen. Für Personen, welche in einer Diät sind oder sich kohlenhydratarm ernähren, bietet das enorme Vorteile!

 

zecplus_blog_vielendank