Creatin HCL: Wirkung, Vorteile & Einnahme | Zec+

Hallo liebe Zec+ Community! Aus aktuellem Anlass haben wir heute einen Artikel für euch, der sich mit Creatine-HCL beschäftigt und euch aufklärt, wie es wirkt, welche Vorteile hat und wie man es einnimmt. Viel Spaß beim Lesen!

Creatine-HCL: Wirkung, Einnahme und Vorteile

 

Wie wir bereits in früheren Artikeln geschrieben haben [Artikel 1], [Artikel 2] haben wir euch gezeigt, welche Wirkungen Creatine allgemein haben können. In unserem Blog „Der große Creatine-BLOG“ haben wir ausführlich über den Stoff, welcher am meisten untersucht wurde, berichtet und Fragen beantwortet. Wer also grundlegende Informationen über Creatine möchte, sollte mal vorbei schauen 😉

Da uns immer wieder Berichte von Sportlern und Zec+ Konsumenten erreicht haben, dass sie entweder von Creatine-Monohydrat nichts spüren, Nebenwirkungen haben oder ihnen das Creatin-AKG zu teuer ist, haben wir uns dazu entschieden eine weitere Form von Creatin in unser Sortiment aufzunehmen – Creatine-HCL.

zecplus_CreatinHLC_blog

Creatine-HCL ist ein sehr gut verträgliches und effizientes Supplement wenn es darum geht, die Kraftleistungen zu steigern

Was ist Creatine-HCL?

 

Creatine-HCL (Creatine-Hydrochlorid) ist ein Creatine-Molekül gekoppelt an eine Hydrochlorid-Gruppe. Was bedeutet das jetzt für mich als Sportler/Athlet? Hydrochloride (Salze von organischen Basen mit Salzsäure) führen dazu, dass Stoffe a) wasserlöslich und b) besser resorbierbar werden, sprich sie können vom Körper besser aufgenommen werden – es kommt mehr davon ins Blut und somit auch an seinen Bestimmungsort, bei Creatine ist das die Muskulatur. Gerade deswegen werden viele Arzneimittel „hydrochlorisiert“, damit sie besser verträglich werden (schlechte Resorptionsrate + schlechte Löslichkeit = schlechte Verträglichkeit). Viele von euch ist auch der Begriff „Infusions- oder Injektionslösung“ ein Begriff. Hier wurden Medikamente wasserlöslich gemacht und können somit direkt ins Blut injeziert werden. Creatine-HCL steht mit seiner Wirkung zwischen Creatine-Monohydrate und Creatine-AKG!

 

akg

Creatine-AKG gilt nach wie vor als die Speerspitze der Creatine-Formen! Hier wird keine Transportmatrix aus Dextrose/Maltodextrin benötigt!

 

 

Welche Vorteile habe ich durch Creatine-HCL im Vergleich zu Creatine-Monohydrat?

 

Die Vorteile liegen auf der Hand. Eine bessere Resorptionsrate bedeutet, weniger Unverträglichkeiten bei einer Creatine-Supplementation. Einige Studien deuten an, dass Creatine-HCL einen deutlichen Anstieg der Kraftleistungen erwirkt, und das bei einer vielfach geringeren Dosis! Wenn man also, mit 5g Creatin-Monohydrat Probleme hat, zum Beispiel Durchfall bekommt oder es gar nicht „anschlägt“, dann hat man mit Creatine-HCL diese Probleme nicht und das bei einer kleinerer Dosis. Ein weiterer Vorteil von Creatine-HCL ist, dass es zu wenigen bis gar keinen Wassereinlagerungen im Unterhautgewebe kommt. Viele kennen das: Man nimmt Creatine und „schwemmt“ förmlich auf – das passiert sehr häufig bei sogenannten „Kuren“, bei denen bis zu 20g Creatine-Monohydrate pro Tag konsumiert werden. Mit Creatine-HCL hat man dieses Problem nicht und kann, wenn man unbedingt eine Kur (was wir nicht empfehlen!) machen möchte, nur 5-10g nehmen und hat den selben Effekt auf die Kraftleistungen (und somit auf den Muskelaufbau – mehr Kraft -> höhere Gewichte -> größerer Reiz -> stärker Muskelaufbau). Ein Vorteil von unsererm Produkt ist, dass es als leckerer Drink mit dem Geschmack „Blackberry“ erhältlich ist. Diesen kann man mit Wasser zubereiten und genüßlich trinken – auch ein Argument für Leute, die mit Kapseln Problemen haben.

 

creatin_BIG

Creatine-Monohydrat ist das günstigste Creatine auf dem Markt. Es gilt als sehr effektiv, leider kann es gelegentlich zu Probleme mit der Verträglichkeit kommen

 

Wie sollte Creatine-HCL eingenommen werden?

 

Wir empfehlen unseren Kunden, dieses Produkt wie jedes andere Creatine-Produkt zu handhaben. Sprich, wie gewohnt entweder morgens, vor oder nach dem Training oder vor und nach dem Training zu nehmen. Einfach 3g Pulver mit 200ml Wasser in einen Shaker oder ein Glas geben, umrühren und trinken. Die Wirkung von Creatine (im Allgemeinen, ausser Creatine-AKG) kann verbessert werden, wenn man zusätzlich einen Protein-Kohlenhydrat-Drink einnimmt wie Re-Act (Creatine ist enthalten!) oder Bullgainer. Durch einen erhöhten Insulin-Ausstoß kann die Wirkung von Creatinen und Aminosäuren deutlich verbessert werden.

Fazit

 

Creatine-HCL ist ein gutes Produkt, welches von der Effizienz über Creatine-Monohydrat anzusiedeln ist. Darüber steht noch Creatine-AKG als unangefochtene #1 Creatine-Form. Wer Probleme mit Creatine-Monohydrat hat oder wem Creatine-AKG zu teuer ist, der kann auf Creatine-HCL zurückgreifen. In unserer Testphase mit Athleten hatten diese keinerlei Probleme bei der Einnahme dieses Produktes. Das ist wohl der größte Vorteil, neben der geringeren Dosierung die benötigt wird.

Vielen Danke fürs Lesen

Euer Zec+ Team

ZecPlus.de verwendet Cookies um die Website zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen. Ebenso nutzen verschiedene soziale Netzwerke Cookies für Funktionen wie Like oder Share Buttons. Auch unser Onlineshop verwendet Cookies.
weitere Informationen
Ok